Moment mal – wo ist hier das Schaf?

Wolle aus fünf Jahren wilden Lebens schleppte das australische Merino-Schaf Chris mit sich herum. Fast starb es an seiner 40-Kilogramm-Bürde. Doch dann kamen ein Scherer – und ein Weltrekord.

42,4 Kilo bringt der Pelz von Schaf Chris auf die Waage. Das ist neuer Weltrekord. So knuffig er damit auch aussieht, für das Tier war die Körperbehaarung sogar lebensgefährlich. Quelle: N24

Ein Schaf aus der Region um Australiens Hauptstadt Canberra darf sich seit Donnerstag eines eher ungewöhnlichen Titels rühmen. Es ist der „inoffizielle“ Weltrekordhalter des dicksten Schafspelzes. Für das Tier hätte sein 40 Kilogramm schwerer Wollmantel jedoch beinahe tödlich geendet.

Merino-Schafe sind darauf gezüchtet, möglichst viel Wolle zu produzieren. Doch was ein verwildertes Schaf, das Tierfreunde in der Nähe von Canberra aufstöberten, am Leib trug, hatten auch Schafzüchter so noch nicht gesehen.

Das wilde Merino-Schaf brauchte dringend Hilfe, um von seiner Wolle befreit zu werden

Dem lokalen Tierschutzverband war deswegen schnell klar, dem Schaf, das aufgrund seines Zusatzgewichtes an Wolle kaum mehr laufen konnte, musste geholfen werden. Ansonsten würde sein eigener Pelz es irgendwann töten. „Hilfe! Der Tierschutzverband braucht sofortige Unterstützung von einem Schafscherer, um das Leben dieses Schafs, das wir gerade gefunden haben, zu retten“, schrieb Tammy Ven Dange von der Organisation am Dienstag auf Twitter.

Die Tierschützerin hatte ganz und gar nicht mit der Reaktion gerechnet, die sie auf die Anfrage im Netz erhielt. Unzählige engagierte Bürger schickten ihr Kontakte von Schafscherern, und einige Experten meldeten sich auch von sich aus beim Tierschutzverband in Canberra.

Insgesamt galt es, über 40 Kilogramm an Wolle abzuscheren – für das Schaf eine riskante Operation. Denn Tierärzte fürchteten, dass Chris, wie die Tierschützer das Schaf inzwischen genannt haben, einen Schock während des Scherens bekommen und sterben könnte.

Deswegen entschloss man sich letztendlich, Chris während der Aktion ein Betäubungsmittel einzuflößen, damit er dem Prozess mit viel Ruhe entgegengehen konnte.

Am Donnerstagmorgen war es schließlich so weit: Der viermalige australische Schafschermeister Ian Elkins und vier Helfer befreiten Chris in genau 42 Minuten von seinem Pelz und machten das Schaf somit um über 40 Kilogramm leichter.

40 Kilogramm Wolle hat Ian Elkins geschoren. Damit bricht Schaf Chris den Weltrekord, der bisher bei 27 Kilogramm lag

„Es war eine Herausforderung, aber das Schaf war ruhig, nachdem die Tierärzte es vor dem Scheren betäubt hatten“, sagte Elkins dem australischen Sender ABC.

Wild! Schaf Chris fünf Jahre nicht geschoren

Sie hätten am Bauch mit dem Scheren begonnen und darauf geachtet, dass das Schaf es bequem hatte. „Teilweise mussten wir in mehreren Schichten schneiden, weil das Gewicht des Pelzes zu sehr an der Haut zog und wir die Schnitte in die Haut minimieren wollten.“ Fünf Jahre lang – so schätzten die Experten des Tierschutzverbandes – war Chris wohl schon nicht mehr geschoren worden.

Am Ende wurden also 40 Kilogramm an Wolle abrasiert. Damit übertraf das australische Schaf den bisherigen Rekord aus Neuseeland, wo ein Schaf namens Shrek schon mal von einem 27 Kilogramm schweren Pelz befreit wurde.

Inzwischen ist Chris übrigens wieder auf den Beinen und trägt nun einen Mantel, damit er ohne seinen Pelz nicht friert. Ab Montag – scherzte der Tierschutzverband auf Twitter – stehe Chris dann sogar für Interviews zur Verfügung.

Quelle: Moment mal – wo ist hier das Schaf?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.