Wissenschaftliche Forschung zeigt dass die Meditation Praktizierende die Quantum Systeme beeinflussen und sie auch Stören können

Viele Wissenschaftler haben schon seit vielen Jahren die Rolle des Bewusstseins untersucht, und wie es direkt unsere physische materielle Welt beeinflussen kann. Viele Ergebnisse von den Forschungen sind schon veröffentlicht. Sie zeigen deutlich, dass ja, Bewusstsein ist direkt mit  unserer physischen materiellen Welt verbunden. Es get um das Quantumdoppelspalt -Experiment, und es ist ein großartiges Beispiel dafür, wie das Bewußtsein unsere körperliche materielle Welt beeinflussen kann.

1

Ein Artikel der in der Fachzeitschrift Physics Essays veröffentlicht war,  erklärt wie dieses Experiment vielmal gemacht ist. Sein Ziel ist die Rolle des Bewusstseins bei der Gestaltung der Natur und der physischen Realität festzustellen. In diesem Experiment war eine Doppelspalt-optisches System verwendet. Es musste die mögliche Rolle des Bewusstseins in dem Zusammenbruch der Quantenwellenfunktion testen.

Ein Experiment wurde in einem Zen-buddhistischen Tempel gemacht, der eigentlich ein großartiger Ort zu meditieren  war. Das Ergebnis:

Ein Computer spielte weiche Drohne Ton und während der Aufmerksamkeit Perioden spielte er eine Musiknote, die in der Tonhöhe veränderte, um die Echtzeit-Wert von R zu reflektieren (Störungen der Wellenfunktion). Die Teilnehmer wurden angewiesen, ihre Aufmerksamkeit auf die Doppelspaltanordnung nach dem ersten Versuch zu lenken. Wenn sie erfolgreich waren, dann wurde die Doppelspalt spektrale Leistung vorhergesagt. Im Gegenzug würde  die Tonhöhe des Musiknote auch sinken. “

In diesem Test nahmen 19 Teilnehmer in 31 Sessions teil. Am Institut für Noetic Wissenschafts(Ionen) Labor, nahmen drei Meditierenden in 11 Sessions und vier Nicht-Meditierenden in 7 Sessions teil. Die Teste waren erfolgreich, und nachdem war eine Doppelspaltgerät vorgestellt.
 Dieses Experiment überwies „eine ausgezeichnete Leistung“ den Meditierenden im Vergleich zu den nicht-Meditierenden.

Ein anderes Experiment wurde dann durchgeführt. In dem haben 6 Meditierenden in 22 Sessions und sieben nicht-Meditierenden in 11 Sessions teilgenohmen. Die 22 Meditattion Sessions führten zu „einem erheblichen Rückgang“ in der Ration des Interferenzmusters. Die Meditierenden hier hatten „einen besonders starken statistischen Effekt.“ Dieses Experiment unterstützt eindeutig die Hypothese .

Die Forschung zeigt deutlich, dass Faktoren, die mit Bewusstsein verbunden sind, verursachen Störungen in dem Doppelspalt Interferenzmuster.“

Unten ist eine visuelle Demonstration des Quantendoppelspaltexperiments.

Dieses Experiment ist eins von den vielen, die den Einfluss des Bewusstseins auf unsere physische materielle Welt beweist. Es gibt ein Artikel mit dem Titel „10 Wissenschaftliche Forschungen, die den Einfluss des Bewusstseins auf unsere Physische materielle Welt beweisen.“ Der originele Artikel Hier.

Wir spielen eine seriose Rolle in der Formierung von unserer eigenen RealitätDie Physiker sind gezwungen, zuzugeben, dass das Universum ein „mentalKonstruktion ist.

Das Universum ist unerheblich, mentalen und spirituellen (RC Henry,“ The Mental Universe „, Nature 436: 29,2005). (Quelle)

 

Quelle: www.collective-evolution.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.