Monatsarchiv: Oktober 2015

0

Europäische Union holt USA, NATO und OSZE für antirussische Propaganda ins Boot

Pressemitteilungen von Andrej Hunko: „Ein 'Strategisches Kommunikationsteam Ost' will in Russland und Ländern der Östlichen Partnerschaft Propaganda für 'EU-Politiken und Werte' betreiben. Das ist ein Affront gegenüber Russland. Die Medientruppe untersteht dem Auswärtigen Dienst und damit dem militärischen Arm der EU“, erklären die Bundestagsabgeordneten Alexander S. Neu und Andrej Hunko

Weiter lesen>>>

0

RT Deutsch: Irak – Wir wollen und brauchen keine US-Bodentruppen

[caption id="attachment_1622" align="aligncenter" width="300"] Der irakische Premierminister Haider al-Abadi. Bild: Flickr / Foreign and Commonwealth Office. CC BY-SA 2.0[/caption] Die irakische Regierung hat weder um US-Bodentruppen gebeten, noch brauche sie diese. Diese Aussagen kommen nur einen Tag, nachdem die USA erklärten, sie würden sich im Kampf gegen den "Islamischen Staat"

Weiter lesen>>>

0

Die USA werden der Syrischen Opposition mehr 100 Millionen Dollar zuteilen

Washington wird der syrischen Opposition mehr hundert Millionen Dollar liefern. Seit Jahr 2012 bis jetzt ist die finanzielle Unterstützung aus den USA in Höhe von $ 500 Millionen. Dies wurde von einem Vertreter des US-Außenministeriums berichtet. Insbesondere werden die Mittel um lokale Regierung, Dienstleistungen, Notfallmaßnahmen, den Bau von Schulen, Sanierung

Weiter lesen>>>

0

So sieht man die Russen im Ausland…

Die Kreativität der Karikatur ist ganz im Westen entwickelt. Sowohl in Europa, als auch in den USA. Sie lieben dieses Geschäft. Und übrigens, in den Karikaturen können Sie die Meinung zu Russland bestimmen. Nach der Überprüfung, was in den letzten beiden Monaten des meistgelesenen Publikationen veröffentlicht, habe ich zu dem

Weiter lesen>>>

0

Umfrage von Le Figaro: Die Französen sind gegen den Rücktritt des syrischen Präsidenten Bashar Al-Assad

Die meisten Leser der berühmten Französischen Zeitschrift Le Figaro stimmten gegen den Rücktritt des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad. Dies wird durch die Ergebnisse einer Umfrage des Magazins durchgeführt belegt. Auf der Ausgabe der Publikation "Sollten die Großmächte den Abzug von Baschar al-Assad fordern," 72% den Lesern reagierten negativ. An der

Weiter lesen>>>