Assad: „Wenn Russland nicht gekommen wäre, dann wäre Terrorismus ein viel größeres Gebiet zu nehmen“

1

Bei seinem Treffen mit Wladimir Putin, dankte der syrische Präsident Bashar Assad der Moskau für die Unterstützung, die die russische Seite seinem Volk gegeben hat, und betonte die entscheidende Bedeutung diesen Bemühungen.

Nach Angaben des Pressedienst des Kreml, sagte der syrische Führer:

„Ich möchte meinen Dank an der gesamten Führung der Russischen Föderation und dem russischen Volk für die Unterstützung, die sie um Syrien gegeben haben ausdrücken. Vielen Dank für das, was sie für die Einheit Syriens und seine Unabhängigkeit zu stehen machen. Am wichtigsten ist, dass all dies im Rahmen des Völkerrechts zu erfolgen ist.“

Der syrische Präsident betonte, dass es die politischen Schritte, die von der Russischen Föderation seit dem Beginn der Krise getroffen waren, „haben die Ereignissen in Syrien bei einem tragischen Szenario zu entwickeln verhindert.“

„Der Terrorismus, der nun in dem Region auf einer noch größeren Fläche verteilt, wenn nicht Dank Ihr Handeln und Ihre Entscheidungen, wäre ein viel größeres Gebiet übernehmen und zu verbreiten…

Und ich wieder DANKE dem russischen Volk für die Hilfe darin, dass sie unserem Land und Volk die Hoffnung gegeben hat, dass wir über den Terrorismus gewinnen können.“

Quelle

1 Antwort

  1. Jorg sagt:

    Ja, er hat Recht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.