Der Leiter des russischen Geheimdienstes FSB: eine Reihe von Ländern mit der Hilfe des „Islamischen Staaten“ führen die Welt zu einem globalen Konflikt

1
Einige Weltmächte mit der Hilfe des Projektes der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ legte die Welt am Rande einer globalen religiösen und zivilisatorischen Konflikt, sagte am Mittwoch der Chef des FSB, Alexander Bortnikov.

Ihm zufolge wurde das Projekt „IS“ ein Ergebnis von dem „arabischen Frühling“ , und hat dank der Dual Politik bestimmter Welt- und regionalen Mächten erwachsen, die auf diese Weise versuchen, ihre eigene Probleme zu lösen.

Als Ergebnis haben Staaten die Welt am Rande eines globalen religiösen und zivilisatorischen Konflikts gelegt, der mit verheerenden Folgen ist“ – sagte Bortnikov bei der Eröffnung der 39. Tagung des Rates den Leitern den Sicherheitsorganen und Sonderdiensten den GUS-Staaten.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.