Elite Armeeteile von Kuba kamen nach Syrien um Assad zu helfen

Raul Castro hat nach Syrien die elite "Schwarze Wespen" auf Initiative von Russland und China geschickt?!..

Raul Castro hat nach Syrien die elite „Schwarze Wespen“ auf Initiative von Russland und China geschickt?!..

Kuba kann nicht mehr den Chaos im Nahen Osten von der Seite sehen und ihre elite Armeeteile sind auf die Hilfe von syrischen Freunden gekommen.

Laut FoxNews unter Berufung auf Intelligence-Daten, kamen  in Syrien die besten kubanischen Streitkräfte, um Baschar al-Assad und Russland zu unterstützen.

Es war berichtet, dass am Flughafen in Damaskus, zwei russische Militärtransportflugzeuge mit kubanischen Kommandos gelandeten. Das Kontingent wurde von der amerikanischen Publikation als „die besten Kräfte von General Raúl Castro“ beschreiben. Sie sind nicht nur die Special Forces, aber auch Spezialisten der Panzerkräfte.

Laut einem hochrangigen US-Beamter-TV-Sender, dieses Szenario bedeutet, dass General Raúl Castro mehr daran interessiert ist, die Unterstützung ihrer Verbündeten – Russland und Syrien, als über die Normalisierung der Beziehungen mit den Vereinigten Staaten fortzusetzen.

Nach dem TV-Sender Al-Jazeera, wird die Hauptaufgabe der kubanischen Spezialkräfte in Syrien lokale Soldaten und Rekruten in Waffen Bearbeitung und Verwaltung von verschiedenen Arten von Geräten zu trainieren.

Laut Quellen der arabischen Ausgabe, besuchte der Minister der Revolutionären Streitkräfte Kubas, General Leopoldo Cintra Frias ehemals Damaskus und sagte, dass Kuba gemeinsam mit Russland anschließen will, um das Assad-Regime zu unterstützen.

Die Medien erinnern daran, dass die kubanische Streitkräfte dem russischen Staaten in der Vergangenheit geholfen haben. Zum Beispiel in den 1970er Jahren, schickte Kuba Truppen nach Angola und anderen afrikanischen Ländern, um zu versuchen, die Freiheit von Imperialismus zu gewinnen. Im Jahr 1973 schickte Kuba Truppen nach Syrien im Jom-Kippur-Krieg gegen Israel zu unterstützen.

1

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.