Türkei organisiert „Anti-Blockade“ der Krim

1

Türkei hat sich nicht den westlichen Sanktionen angeschlossen und hat direkte Lieferungen von Lebensmitteln auf die Halbinsel Krim begonnen.

Das hat am Mittwoch der Pressedienst des Amtes „Rosselkhoznadzor-Krim“ berichtet.

Es wurde berichtet, dass von 1 bis 19. Oktober in den Häfen von Sewastopol und Jewpatorija mehr als 385 Tonnen Türkische Früchte und mehr als 20 Tonnen getrocknete Früchte importiert wurden.

Experten zufolge ist die Türkei in der Lage die Krim und pflanzliche Produkte liefern. Auf diese Weise wird Türkei die Nische der ukrainischen Obst- und Gemüseproduktion in der Krim-Markt voll besetzen.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.