Zakharova zu dem US-State Department: „Erzählen Sie keine Märchen über Raketen, besser beschäftigen Sie sich mit ihren Jeeps, die Sie dem Islamischen Staaten geliefert haben!“

2

Russland fordert USA nicht Märchen über russische Marschflugkörper zu erzählen, sondern sich mit dem Problem mit den Toyota Pickups in die Hände des „islamischen Staaten“ zu beschäftigen“, sagte Außenamtssprecher Maria Zakharova.

„Sie kommentieren Information von ungenannten Quellen über einen Fall von 4 Flugkörpern in Iran, aber sie wissen nicht, wie die Terroristen neue Toyota Jeeps haben. So, sagen Sie uns nicht Märchen über russische Marschflugkörper, es ist besser Sie die neue Toyota Jeeps in die Hände den Terroristen zu kommentieren, „- sagte Zakharova.

 

Früher haben die Massenmedien berichtetet, dass Aktivisten des IS eine Menge von neuen Fahrzeugen des Unternehmens Toyota haben, damit die Anti-Terror-und Financial Intelligence des US-Finanzministeriums eine Untersuchung eingeleitet hat.

Das japanische Unternehmen Toyota Motor Corporation sagte in Reaktion auf die US-Anfrage auf die Tatsache der weit verbreiteten Einsatz von IG Militanten Produktionsfirma, dass es keine Autos „für militärische oder terroristische Aktivitäten verkauft hat.

Wir haben vor ein paar Tage berichtet, dass die neue Toyota Jeeps von USA und Grossbritanien zu der syrischen Opposition geliefert sind. Eigentlich sind diese Menschen Terroristen. Die USA und NATO nennen die Hälfte von ihnen Dschihadisten und Terroristen, und die andere Hälfte-Opposition.

1

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.