An der türkisch- syrischen Grenze wurde ein Konvoi von Lastwagen nach einem Luftangriff verbrannt (Fotos + Videos)

7

In Syrien, in der Nähe der türkischen Grenze brannte ein LKW- Konvoi aus der Türkei.

Journalisten der lokalen Medien sagten, dass dies als Ergebnis eines Luftangriffs unbekannter Kampfjets ist.

Syrer sagen in den sozialen Netzwerken, dass der Konvoi Waffen und Ausrüstung an Terroristen tragen konnte. Wie wir schon wissen, das Regime von Erdogan unterstützt ihnen.

Man berichtete auch, dass die Lastwagen nach Syrien illegal kamen – ohne die Zustimmung der Behörden der Arabischen Republik Syrien.

Das Feuer zerstörte 20 Lastwagen. Im Twitter- Microblog der Hilfsorganisation Humanitarian Relief Foundation besagt man, dass den Luftangriff syrische oder russische Bomber gemacht könnten, aber im Moment ist es unmöglich festzustellen, ob in den Angriff Syrien und Russland verwickelt sind.

„Unsere Gruppe hat geholfen, das Feuer zu löschen. Die LKW gehören nicht zu uns“- sagte Mustafa Ozbek – Mitglied der türkischen Stiftung für humanitäre Hilfe (IHH).

Die Fotos und Videos sind rätselhaft: keine Spuren der Krater, die von einer Explosion gekommen sind. Es gibt auch keine Schrapnelle, die obligatorisch nach einem Luftangriff bleiben. Ja, und das Feuer sieht sehr seltsam aus…

Medienberichten zufolge wurden sieben Menschen getötet, und weitere 10 verletzt.

6 1 2 3 4 5

 

Quelle: Russischer Frühling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.