Der Mufti von Syrien beschuldigte der syrischen Opposition, dass sie nicht den Krieg zu beenden und mit Russland im Kampf gegen den Terror zu vereinen wollen

1Der Großmufti von Syrien, Ahmad Bader Hassoun, sagte, dass die Behörden seines Landes und Russland offen für Dialog mit der Opposition sind, aber sie ist nicht daran interessiert, den Krieg zu beenden.

„Jetzt Russland sagt der syrischen Opposition: Los setzen wir uns an den Verhandlungstisch, Los kämpfen wir gemeinsam gegen die Terroristen, und wenn wir sie vernichten, wenden wir uns an die Menschen mit den Worten: wählen Sie Ihre Kandidaten. Wir werden freie Wahlen abhalten und das syrische Volk wird es entscheiden „, – sagte der Mufti am Freitag auf einer Pressekonferenz in Moskau.

„Wir wollen den Krieg zu beenden, aber sie wollen nicht. Aber wir glauben, dass wir auf dem Weg zum Frieden sind, weil Russland uns unterstützt. Der andere Weg ist – der Tod, „- sagte der Mufti.

Hassoun erinnerte daran, dass der russische Außenminister Sergej Lawrow die syrische Opposition in Moskau forderte, aber ihre Vertreter weigerten sich zu kommen.

„In Wien, waren der saudische Botschafter und der Botschafter von Katar in einigen separaten Zimmern, wo sie sich heimlich mit der syrischen Opposition trafen und ihnen sagte, was sie sagen sollten“, – sagte der Mufti.

Er berührte auch auf das Problem mit den Flüchtlingen und wies darauf hin, dass „jeden Tag zweihundert Menschen nach Syrien von Libanon, Jordanien, der Türkei zurückkommen.“

„Wenn heute einen Waffenstillstand erreichte, dann werden zwei Millionen Flüchtlinge nur für zwei Wochen zurückgekehrt(nach Syrien). Ich versichere Ihnen! „- sagte der Mufti.

Ihm zufolge flohen die Syrer nach Europa aus jenen Bereichen, in denen Terroristen betreiben. Und in jenen Bereichen, die die syrische Armee kontrolliert, wird die Bevölkerung wachsen. Zum Beispiel gab er Damaskus. 3 Millionen Menschen sind schon nach Hause zurückgekommen.
Zur gleichen Zeit, hat Hassoun das Problem erkannt, wenn einige die Flüchtlinge. imitieren. Ihm zufolge ist es heute möglich, einen falschen syrischen Pass für $ 400 zu bekommen.

Er berührte auch die Frage der Entwicklung des Islam in Russland.
„Der Islam in Russland muss nicht nur mit der Schaffung von neuen Moscheen verbunden sein, aber auch mit der Erziehung der neuen Menschen.

Wenn sie mir sagten, dass sie so viele Moscheen gebaut haben, fragte ich: und wie viel Universitäten haben Sie gebaut? Sie können nicht nur Fabriken und Krankenhäuser bauen, „- sagte der Mufti.

 

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.