Die „Freie Syrische Armee“ existiert nicht mehr, alle „Rebellen“ schließen dem „Islamischen Staat“ an

ISIS

„Die Freie Syrische Armee (FSA) existiert gar nicht mer. Ihre Kämpfer schlossen den extremistischen Gruppen an. Über die Verwendung von FSA in einer möglichen Bodenoffensive gegen den „islamischen Staat“ kann man nicht mehr sprechen“, sagte der Vertreter der syrischen National Partei Tarek Ahmed, zitirert von der Agentur Sputnik.

Wie es bereits berichtet wurde, sagte der Französische Außenminister Laurent Fabius Französisch zu Medien, dass eine effektive Bekämpfung der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ nicht nur Streiks, sondern auch Bodentruppen erfordert. Und diese Aufgabe können die Freie Syrische Armee, die Kurden und die Regierungstruppen Syriens erfüllen.

„Ich weiß nicht, warum der Westen immer wieder neue Namen und Definitionen für die so genannte unterschiedliche Organisationen in Syrien findet. Eine Freie Syrische Armee gibt es nicht mehr. Tausende von den vom Westen unterstützten Rebellen schlossen der radikalen Gruppen „Dzhebhat en Nusra“, „Jaish al-Fath“ und „ISlamischer Staat“ an, – sagte Ahmed.

Seit März 2011 begann ein bewaffneter Konflikt, in dem gemäß der UN mehr als 220.000 Menschen getötet wurden. Die Regierungstruppen kämpfen gegen verschiedene bewaffnete Gruppen. Die aktivsten Kämpfer sind die extremistische Gruppen „Islamischer Staat“ und „Dzhebhat Al-Nusra“.

12074923_1679007365719713_7310426045776162993_n (1)

 

 

 

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.