In Saudi-Arabien wurde der Künstler und Dichter Ashraf Fayad wegen Apostasie (Verzicht auf Islam) zum Tode verurteilt

Saudi-Arabien

In Saudi-Arabien wurde der Künstler und Dichter Ashraf Fayad wegen Apostasie (Verzicht auf Islam) zum Tode verurteilt.

Laut Menschenrechtsaktivisten von Human Rights Watch, haben sie an ihrer Beseitigung ein gerichtliches Dokument aus denen hervorgeht, dass der angeklagte der Apostasie Dichter von palästinensischer Herkunft auf Enthauptung verurteilt wurde.

Fayyad wurde von Religionspolizei des Landes im Jahr 2013 festgenommen. Am Beginn dieses Jahres wurde er zu vier Jahren Gefängnis und 800 Peitschenhieben verurteilt. Fayyad selbst zurückweist die Vorwürfe und hält sich für einen gläubigen Muslim.

 

 

Quelle auf Russisch

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.