Terror in Paris: Grenzen dicht, Polizei will Konzerthalle stürmen(Video)

Anschlag-Paris-dts-620x330

Foto: Terror-Anschlag in Paris am 13.11.2015, über dts Nachrichtenagentur

Frankreichs Grenzen sind nach der Anschlagserie in Paris dicht. Inzwischen ist schon von bis zu 60 Todesopfern die Rede. Die Polizei will die Konzerthalle stürmen.

Von Redaktion/dts

Frankreichs Präsident Francois Hollande hat nach den Anschlägen von Paris am Freitagabend den Ausnahmezustand verhängt. Dabei kündigte er die Schließung der Grenze an. Die deutschen Fußballfans, die in Paris das Freundschaftsspiel der Nationalmannschaft verfolgten, können derzeit nicht zurückkehren. Unterdessen wurden neue Details zu den Vorfällen bekannt, die sich nach ersten Informationen auf mindestens drei Örtlichkeiten in der Stadt verteilten.

Ein Augenzeuge, der sich während des Konzertes der US-Rockband „Eagles of Death Metal“ in der Bataclan-Konzerthalle aufgehalten hatte, sagte dem Nachrichtensender CNN: „Es kamen zwei schwarz gekleidete Männer mit Kalaschnikows in die Halle und feuerten willkürlich in das Publikum. Sie sagten dabei nichts und luden drei bis viermal nach, währenddessen gelang mir die Flucht über die Bühne“.

Bei den Explosionen, die während des Freundschaftsspiels zwischen Deutschland und Frankreich am Stade de France zu hören waren, soll es sich laut Medienberichten um einen Selbstmordanschlag mit zwei Attentätern gehandelt haben. Die Explosionen waren gegen 21:20 Uhr auch in der Fernsehübertragung laut zu hören. Derzeit bereitet die französische Polizei die Erstürmung des Konzertsaals Batlacan vor, in dem sich um die 100 Geiseln befinden sollen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel ließ noch in der Nacht zu Samstag eine kurze Stellungnahme verbreiten. Darin heißt es: „Meine Gedanken sind in diesen Stunden bei den Opfern der offensichtlich terroristischen Angriffe, ihren Angehörigen sowie allen Menschen in Paris. Die Bundesregierung steht in Kontakt mit der französischen Regierung.“ Auch US-Präsident Obama trat aus Anlass der Anschläge im Weißen Haus vor die Presse und sprach von einem „Anschlag auf die weltweite Wertegemeinschaft“.

Unklarheit bestand am Abend über die Zahl der möglichen Opfer. In Medienberichten war von mindestens 43, teilweise auch von mindestens 60 Todesopfern die Rede. Mindestens 50 Personen sollen sich mit teils schweren Verletzungen in Krankenhäusern befinden.

https://www.youtube.com/watch?v=mLMkFCDIRFI

 

https://www.youtube.com/watch?v=M8mbhOyK5BQ

 

http://www.liveleak.com/view?i=e60_1447460484

 

http://www.liveleak.com/view?i=b71_1447457631

 

http://www.liveleak.com/view?i=b48_1447455864

 

http://www.liveleak.com/view?i=c88_1447455070 (18+)!!!

 

 

Quelle: Contra-Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.