Die USA versuchen die Welt auszutricksen und zu verarschen

1

Die USA haben verstanden, dass sie die Schlacht verloren haben, sowohl im Iran als auch in Syrien und in Europa. Nun wollen sie mit anderen Mitteln eine neue Schlacht führen, um letztlich doch den Krieg zu gewinnen: den Krieg gegen den Terror – also den Dauerkrieg gegen alle, die sich nicht ducken. Die USA machen ein Foulspiel. Die One World existiert offiziell nicht mehr, aber sie wirkt undercover und subversiv im Dunkeln.

Von Henry Paul

Im Falle des Irans hatten die USA die Welt schon lange belogen. Seit 2003 hatte der Iran beschlossen, nicht weiter an Atomanlagen zu bauen, die der Waffentechnik dienten. Dennoch konnten die USA den Bann – die Sanktionen – nicht aufheben, denn dann hätten sie erklären müssen, warum sie eine solche Politik betreiben. Seit der letzten Untersuchung der Fachleute von der Atomenergiebehörde in Wien stand fest, dass das Märchen der Atomwaffen nicht mehr länger aufrecht erhalten werden kann. Also musste man zu anderen Mitteln greifen. Eine Verhandlungsrunde musste her, eine hochkarätige, um der Welt zu zeigen, wie demokratisch und weltoffen die USA sind. Eine Schau, mehr nicht. Doch weil Putin dabei war, wurden präzise Vereinbarungen getroffen, die den Iran verpflichten sollten, sich der Strafe freiwillig zu stellen, wenn sie doch Atomwaffen produzieren sollten. Was zu erneuten Prüfungen führen wird.

Ein Schein-Sieg für alle Beteiligten. Der Iran weiß, dass es keine Atomwaffen benötigt, weil sie unter der Obhut der Russen stehen. Russland weiß, dass die USA mit diesem Scheinerfolg ziemlich belämmert dastehen und alles daran setzen werden, den Iran anderweitig zu zwingen. Zum Beispiel werden sie die verhängten Sanktionen nur ganz langsam, Schritt für Schritt oder erst einmal gar nicht aufgeben, wie das bei den USA üblich ist. Wahrscheinlich ist sogar, dass sie – wie man aus Schreiben von Kongress-Abgeordneten erfährt – die jetzige Situation benutzen werden, den Iran und Russland in Sicherheit zu wiegen, aber insgeheim einen Kriegsplan gegen den Iran auszuhecken. Der Iran darf nicht so davonkommen ist die Devise der Demokraten, der Iran muss zerstört werden und das Öl ist unser, sagen die Republikaner.

2

Russland hat das wahrscheinlich auch schon gerafft, kann man doch alle Dokumente und Presseverlautbarungen des DoD in aller Öffentlichkeit lesen. Also ist die Welt gewarnt – nur die USA meinen, dass sie wieder ganz besonders schlau seien. Der Besuch Kerrys in Tadschikistan, Turkmenistan, Kirgistan und Usbekistan vor ein paar Tagen dient nicht nur der Sondierung, was der Russe dort alles verhackstückt, sondern insbesondere der Informationsgewinnung über deren Verhältnis zum Iran. Denn über die Einkreisung des Iran von der Türkei, von Kuwait, von Afghanistan, von Turkmenistan und vom Irak könne man eine Schlacht schnell für sich entscheiden – so die USA – obwohl der Iran ein superstarkes Militär aufbieten kann. Die USA bereiten sich jedenfalls aktiv auf einen Krieg mit dem Iran vor- eine weitere Verletzung des Völkerrechts, denn die UN wird keine Kriegserlaubnis erteilen, selbst dann nicht, wenn gedungene Fachleute aus Wien (IAEO) behaupten würden, Iran hätte Atomwaffen produziert. Das übliche Spiel hat bis jetzt noch kein Ende gefunden; so einfach lassen sich die USA nicht kleinmachen.

Im zweiten Fall, dem Ukraine-Krieg haben die Vasallen der USA, die Regierung Poroschenko und Jazenjuk die 5-er-Friedensmission Minsk-II ins Leere laufen lassen, selbst Frankreich und Deutschland befleißigen sich im Nichtstun. Sie stützen die Ukraine durch Geldzahlungen, Lieferung von Gerät und Waffen. Die USA selbst ist quasi permanent mit „Übungssoldaten“ vor Ort, bezahlte Söldner bereiten sich auf einen scharfen Waffengang mit den „Abtrünnigen“ des Südostens vor. Die Ukraine soll den USA besenrein übergeben werden, speziell mit den Minen und Industrie-Kombinaten, Raketen- und Flugzeugtechnik. Im Fall der Ukraine kann sich die USA ganz auf Merkel verlassen, auch wenn sie möglicherweise nicht für einen Krieg votieren würde. Aber sie unterstützt die Ukraine rechtswidrig mit Geld der BRD und rechtswidrig mit Bruch der EU-Regeln. So können die USA in aller Ruhe die Ukraine aufrüsten, durchorganisieren, mit fremdem Geld versorgen und auf den Tag des finalen Kampfes warten; im nächsten Jahr – sobald der Frühling das Land begehbar macht.

 

Im dritten Fall ist den USA ein extrem stinkiges Hybrid-Kriegs-Manöver eingefallen. Nachdem sie Merkel zwar lenken und steuern konnten, aber die Sache ‚Europa bis zum Kaukasus‘ nicht schnell genug voran ging, der Balkan sich immer noch ziert, musste Deutschland schneller niedergeknüppelt, gefügig gemacht, gebrochen werden. Denn nur wenn Deutschland fällt, fällt die EU offiziell und devot in US-Hände, wird der Euro zum Dollar, wird die NATO zum Europa-Militär. Aus diesem Grund haben die Geheimdienste der USA das Flüchtlingsmanöver erfunden. Sie setzen die Masse der Flüchtlingslager einer künstlichen Versorgungslücke aus und sagen ihnen, dass in Deutschland alles gut wird. Sie entlasten ihren erpressten NATO-Partner Türkei um die Hälfte seiner Lagerflüchtlinge, sie agieren im Balkan mit ihren Hunderten von US-NGOs und USAID-Stellen, sie rufen die jungen Männer in den westafrikanischen Staaten (wo die USA professionell in vielen Staaten gleichzeitig destabilisiert) zur Wanderschaft nach Deutschland auf.

So wird allen Wanderwilligen signalisiert, dass man in Deutschland (in der Tat) bestens versorgt würde. So wird der Treck von US-Helfern, US-Schlepper-Organisationen, sogenannten internationalen Flüchtlingsorganisationen gemanaged, die Wanderer mit Handys, mit Anoraks, mit Regenmänteln, mit Schnellbiwakis, mit Instruktionszetteln versorgt und auf die verschiedenen Wege gebracht. Sogar teilfinanziert durch die Soros-Helfer und bestens getrieben durch die ORS Service GmbH, die mittlerweile überall mit dem Treck massiv Geld verdient. Wen wundert es noch, dass die ORS Service GmbH eine Tochter der ORS AG in der Schweiz ist, von den englischen Rothschild-Banken besessen wird und beste Verbindungen zu den US-Dunkelmännern hält. Merkel hat mit ihrer Aufruf-Geste des Willkommens in Afrika und Gauck mit derselben Geste in Indien den Plan vorbereitet, nun bekommt Deutschland, was die beiden angestiftet haben: einen Migrantenstrom in Millionenzahl. Bis 2017 wird er mindestens anhalten und bis dahin ca. 3 Millionen illegale Zuwanderer nach Deutschland gekarrt haben und Merkel hat schon signalisiert, dass man an die menschenrechtsfreundliche Familienzusammenführung denkt. Wir winken auf Geheiß der Usurpatoren USA dann insgesamt ca. 25 Millionen Fremden ohne Sprachkenntnisse und fremder, teils gewaltbereiter Religion ein Willkommen.

Damit wird garantiert, also sichergestellt, dass Deutschland fallieren wird, wirtschaftlich kann der Staat diese Menge an Ungelernten nicht verkraften; die Sozialkosten werden wohl Hunderte an Milliarden betragen und die Versorgungs- und Unterbringungskosten werden keinen Boom der Bauwirtschaft, sondern einen Bürgerkrieg lostreten. Weil sich Bürger, die jahrelang Steuern zahlten, die jahrelang fleißig waren, die jahrelang auf Lohnzuwächse verzichteten, die jahrelang immer höhere Gebühren und Beiträge entrichten mussten, die jetzt auf ein besonders friedliches Rentenalter verzichten müssen, nicht bereit sein werden, ihre mittlerweile kärglichen Wohn- und Lebensverhältnisse mit Fremden kostenlos zu teilen. Um sich den Unbillen dieser unzivilisierten, unedukierten und religiös-eifernden Volksschar aus zu setzen. Es ist ein Krieg der Kulturen. Wir sollen vernichtet werden. Wir sollen gebrochen und gefügig gemacht werden, damit die kriminelle USA ihren ungerechtfertigten Krieg gegen die Unbeugsamen führen können.

Widerstand! Widerstand jetzt! Weil das Polit-Szenario, das unsere Kanzlerin in die Welt gesetzt hat, gegen die Menschenwürde, gegen das Menschenrecht, gegen unser Grundgesetz, gegen unsere christlichen Werte, gegen unser Volk gerichtet ist. Merkel hat alles verraten, was zu verraten war. Sie hat aus Deutschland einen Vasallenstaat gemacht, hat sich mit den größten Kriegsverbrechern aller Zeiten gemein gemacht und ihre Befehle ausgeführt. Es gibt keine andere Möglichkeit mehr, unser Grundgesetz, unsere (angebliche) volle Souveränität zu verteidigen. Merkel ist die Lüge und die Amoral selbst, sie agiert im Hochverrat, sie muss mitsamt der Bundespolitiker-Brut angeklagt und verurteilt werden.

Die syrische Stadt Homs-Links 2008 und Rechts-2013 nach der amerikanischen "Demokratisierung".

Die syrische Stadt Homs: Links-2008 und Rechts-2013 nach der amerikanischen „Demokratisierung“.

Quelle: Contra-magazin

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Alfred Scheid sagt:

    Résistance- tout de suite !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.