So sieht leider der reale „Journalismus“ des Kapitals aus

Putin1

Anstatt mal eine konkrete journalistische Frage zu stellen – hat ein Journalist des US-Magazins „Wall Street Journal“ dem russischen Präsidenten vorgeschlagen die halb-staatlichen russischen Konzerne Rosneft und Gazprom zu „privatisieren“.

Scheinbar hat der Journalist des US-Magazins einen konkreten Auftrag erhalten – und einfach den Wunsch seiner Eigentümer an Wladimir Putin weitergegeben. So sieht leider der reale „Journalismus“ des Kapitals aus, dass sich mehr Sorgen um den ertragreichen „Kuchen“ macht, als um die Menschen im Lande. Ihr versteht.

pseudo-jurnalist

 

Quelle

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.