„Das Öl-Zeitalter ist beendet“ – Der Chef der größten russischen Bank

 

Öl-Zeitalter

In den nächsten Jahren wird China laut Sberbank-Chef Herman Gref die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien ausbauen, was ein Zeichen dafür ist, dass das Öl-Zeitalter der Vergangenheit angehört.

„Das Zeitalter des Erdöls sei Geschichte“, sagte der Chef der größten russischen Bank und Ex-Wirtschaftsminister Gref. „China – einer der größten Verbraucher fossiler Brennstoffe – erschließe in hohem Tempo alternative Energiequellen“.

Nach Einschätzung von Gref wird China in den nächsten Jahren seine Kapazitäten zur Stromerzeugung aus regenerativen Energien auf 560 Gigawatt ausbauen. „Das ist – zum Vergleich – zweieinhalbmal so viel, wie die gesamte Stromerzeugung der Russischen Föderation“, sagte Gref im Rahmen des diesjährigen Gaidar-Wirtschaftsforums in der Russischen Akademie für Volkswirtschaft und Öffentlichen Dienst.

Die Gesamtkapazität der russischen Stromerzeugung betrug im Dezember 2015 rund 235 Gigawatt – bei 1300 Gigawatt des chinesischen Systems Anfang vergangenen Jahres.

269_cartoon_110_dollar_bill_small_over

„Eine Prognose für die nächste Zeit lautet, dass China – bei dem Tempo, mit dem es seine alternative Energiewirtschaft aufbaut – bis zu 45 Prozent weniger traditionelle Energieträger verbrauchen wird. Das ist unsere Steinkohle, die wir in großem Umfang erschließen und liefern. Und wir investieren auch weiterhin sehr viel in die Kohle für den chinesischen Markt. Und das sind Erdöl und Erdgas“, sagte Gref. „Man kann sagen, dass diese Epoche der Vergangenheit angehört. Man kann heute mit Bestimmtheit sagen – wie es so schön heißt – das Steinzeitalter ging nicht zu Ende, weil es keine Steine mehr gab. Genauso kann man sagen, dass das Öl-Zeitalter vorbei ist. Bleibt noch etwas davon übrig? Ich weiß nicht. Vielleicht zehn Jahre, bis die ganze Infrastruktur für die Elektromobilität im notwendigen Maß ausgebaut ist“, so Gref. „Als ich erstmals am Steuer eines Tesla saß, habe ich begriffen, dass diese Zukunft leider früher eingetreten ist, als wir erwartet hatten. Wie bereits so oft“, fügte Gref hinzu.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.