Monatsarchiv: Januar 2016

0

Luftangriffe der saudischen Koalition auf ein Krankenhaus der „Ärzte ohne Grenzen“ im Jemen – 33 getötet und über 40 Verletzte

Mindestens 33 Menschen wurden in das Lager der Rettungskräfte der Organisation "Ärzte ohne Grenzen" in der Stadt Dahian getötet und mehrere Dutzend verletzt, nach einer Reihe von Luftangriffen der saudischen Koalitionsstreitkräfte in der Provinz Saada im Jemen. Nach unbestätigten Informationen hat sich die Zahl der Toten auf 33 gestiegen. Der

Weiter lesen>>>

0

McCain: „Die US-Armee ist deprimierend veraltet“

"Die US-Armee ist stark hinter der Realität zurückgeblieben - und die Organisation ihrer Ausrüstung ist auf dem Niveau der 1980er Jahre", sagte der US-Senator John McCain. "Die Armee ist beklagenswert hinter der Konkurrenz in Bezug auf die Modernisierung, während sie den harten Realitäten des Krieges des 21. Jahrhunderts entsprechen muss"

Weiter lesen>>>

0

Soros: „Russland hat vor sich noch zwei Jahre Leben“

Der amerikanische Finanzier George Soros glaubt, dass Russland genug Devisenreserven in der nahen Zukunft in einem ungünstigen wirtschaftlichen Umfeld hat. "Sie haben Reserven für ein paar Jahre," - sagte der Investor in einem Interview mit Bloomberg. Am Donnerstag berichtete die Bank von Russland, dass die Währungsreserven des Landes zum 15.

Weiter lesen>>>

2

Putin wird gezwungen irgendwie drastisch zu reagieren

Putin ist unter schwerem Druck von innen und wird gezwungen irgendwie drastisch zu reagieren. Die russische Wirtschaft ist 2015 in die Rezession gerutscht. Das Bruttoinlandsprodukt sei um 3,8 oder 3,9 Prozent geschrumpft, zitierte die Nachrichtenagentur Tass am Montag Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew Durch den Ölpreis-Rutsch droht in Russland eine Haushaltslücke von

Weiter lesen>>>