Bildung macht glücklich!

bildung

Foto: jusos.de

In der Schule wirst du alles lernen. Hallo, ich bin eure neue Lehrerin. Ihr könnt mich immer alles fragen. Fragen kostet nichts. Wer nicht fragt bleibt dumm. Ich habe eine Frage. Ja gerne. Ich möchte gerne verstehen was die Leute mir sagen oder sagen wollen, damit ich mich orientieren und mitreden kann. Ja sagen sie dir denn nichts? Doch sie sagen viel aber ich konnte den Sinn der Worte bis jetzt nicht genau verstehen. Ich konnte die Informationen nicht einordnen. Akustisch habe ich die Worte sehr gut verstanden. Weisst du, das steht jetzt nicht im Lehrplan. Könnten sie bitte eine Ausnahme machen? Das wirst du dann im Leben schon noch sehen. Bitte eine Ausnahme…?

Wir können auch nicht alles wissen. Wie bitte? Jeder siehts ein bisschen anders. Aber was sieht denn jeder ein bisschen anders? Das kannst du nicht verstehen. Wie bitte? Jetzt glaub`s endlich. Es ist halt so wie es ist. Ja, aber wie ist es denn? Frag nicht so blöd. Es gibt kein absolutes Wissen. Aber es muss doch eine Möglichkeit geben zu verstehen, wovon die Leute reden. Woher willst denn du das wissen? Könnte es nicht sein, dass es eine andere Möglichkeit gibt zu verstehen? Da wären ja alle anderen Idioten. Warum bekomme ich keine Antwort, die ich einordnen kann? Darum. Aber…warum…? Warum, warum ist die Banane krumm? Wir haben jetzt keine Zeit. Wir müssen erst mal ganz dringend singen und tanzen. Hmm…? Ich bekomme ja gar keine Antwort in der Schule. Ach komm.

Sieh es positiv. Die meinen es nur gut mit dir. Du musst einfach nur fragen – immer nur fragen. Da muss ich noch einmal (Mami und Papi?) fragen? Das mussten wir auch machen. Das musst du selber schauen. Wie kann ich das selber schauen? Du musst dich selber metzgen.…Hhhm? Bitte helft mir doch eure Worte zu verstehen, dass ich die Geschichte einordnen kann. Ist es so schwierig? Also hier die Geschichte: Es war einmal ein alter Mann der hatte einen hohlen Zahn und in diesem hohlen Zahn lag ein Zettel, darauf stand: Es war einmal ein alter Mann der hatte einen hohlen…. Willst du mich verarschen? Ach komm, sieh doch nicht alles so negativ. Du musst jetzt in die Schule. Kann ich da wirklich alles fragen? Ja.

In der Schule kannst du alles fragen. Ich freu mich, danke. – Hallo ich bin eure neue Lehrerin. Ihr könnt mich immer alles fragen. Fragen kostet nichts. Wer nicht fragt bleibt dumm.Ich habe eine Frage. Das steht jetzt nicht im Lehrplan. Können sie eine Ausnahme… Sitz platz bleib. Oh. Äh…? Bitte eine Ausnahme? Wenn ich es dir jetzt sage, dann kannst du ja später nichts mehr lernen. Aber warum nur…? Damit du was zum Fragen hast. Wie bitte? Sei schön brav. Ich bin doch brav.

Auf dich haben wir gerade noch gewartet, dass du uns erklärst wie`s ist. Ich erkläre ja gar nichts. Ich möchte doch nur den Sinn des gesprochenen Wortes das von anderen an mich herangetragen wird sinngemäss verstehen, weil ich die Menschen ernst nehme und damit ein Gespräch überhaupt stattfinden kann. Was du nicht alles sagst. Jetzt glaub`s einfach. Aber…was denn…? Was Häns – chen will das hat er nicht und was er hat das will er nicht. Aber was hat er denn nicht? Das siehst du von da und ich von hier. Ach so, dann sieht also jede r immer alles von einer anderen Seite? Ja. Genau. Warum? Das kann man so nicht sagen. Wie kann man es denn sagen? Alles ist relativ. Wie meinen sie das? Du, – wir haben jetzt keine Zeit.

Wir müssen jetzt erstmal ganz dringend singen und tanzen. Bitte, ich möchte doch nur verstehen… Das kommt dann in der höheren Klasse. Aber…? Hat tu Probleme – mut tu lösen. Wie denn…? Sag mal bist du ein Wunschkind? Wie bitte? Und sag mal wie geht es deinem Bewährungshelfer? Wie bitte? Sieh es einfach positiv. Wir meinen es nur gut mit dir. Wer will Helikopter fliegen? Ich. Dann kannst du jetzt Toilette putzen. Du machst es nur für dich. Und danach lernen wir schön Essen bei Tisch – ohne Schmatzen. Gibt es keine andere Möglichkeit sich zu orientieren? Du solltest dich selber mal reden hören. Aber eins und eins ist doch zwei. Nein. Drei. Wie bitte? Sieh mal da ist Vater = 1 und Mutter = 1 und 1 Kind = 3.

Das müssen wir ganz KLAR sehen. Aber…? Da kann man nichts machen. Was ist nur los? Alles was nicht angebunden ist.Ach so. Ist das wirklich alles, was ich lernen kann? So, jetzt hast du aber den letzten Zwick an der Geisel. Was glaubst du eigentlich wer du bist? Hä…? Es ist halt viel komplexer. Und jetzt voran, voran, die Zeit drängt wir müssen unbedingt erst mal ganz dringend singen und tanzen. Immer störst du den wichtigen Unterricht. Wenn du nicht brav bist kommst du ins Heim. Und jetzt merke dir ein für alle mal: Bei uns ist Fantasie wichtiger als Denken, weil unser Denken ist begrenzt. Warum tun die so komisch? Urteile nicht über andere. Hmm…? Benehmen sich aber schon ein bisschen komisch. Ich weiss nicht wovon du redest. Sieh doch nicht immer alles so negativ – hei ei ei. – Du bist es. Die meinen es nur gut mit dir. Du musst nur fragen. Wer nicht fragt bleibt dumm. Sieh`s positiv. Alle wollen nur dein Bestes.

Alternativ: Finger auf Brust. Was hast du da? – Nasenstubs – Dann über Kappe fahren. – Oder weisst du wie ein Zündholz zweimal brennt? Usw. usf. etc. pp.

Seid ihr geistig behindert?

„Man sollte niemals Dinge auf Bösartigkeit zurückführen, die mit Dummheit erklärt werden können“. Das ist ein bedeutender und auch notwendiger Satz. Er hält die Leute davon ab, paranoid zu werden. Daraus ergibt sich allerdings ein Folgesatz, den die meisten Leute nicht kennen. „Man KANN Dinge auf Bösartigkeit zurückführen, die mit Dummheit nicht erklärt werden können.“ Robert Canup

PS.

Die Menschen wissen ALLES nur nicht WARUM das Universum und die Existenz existiert.

Entspannt euch!

*********************************************************

ALLE ANTWORTEN UND GEGENFRAGEN EINZELN:

Denken sie zurück, denken sie weit in ihre Kindheit zurück. Erinnern sie sich an die kostbare Zeit, als sie romantisch in die Zukunft als Leben grenzenlosen Glücks und zu erreichender Ziele schauten? Erinnern sie sich daran, wie sie gespannt Werte, Wissen und Wahrheit ersehnten…?

  1. In der Schule wirst du alles lernen

    Und dann das:

  2. Das steht jetzt nicht im Lehrplan

  3. Das wirst du dann im Leben schon noch sehen

  4. Wir können auch nicht alles wissen

  5. Jeder sieht`s ein Bisschen anders

  6. Woher willst denn du das wissen

  7. Da wären ja alle anderen Idioten

  8. Alles ist relativ

  9. Sieh es positiv

  10. Wir haben jetzt keine Zeit

  11. Mach einfach mit

  12. Wir wissen schon wie wie es geht

  13. Sei kein Spielverderber

  14. Das müssen wir erst noch schauen

  15. Es gibt kein absolutes Wissen

  16. Ich bin jetzt nicht im Dienst

  17. Das ist die Frage vom Huhn und vom Ei

  18. Das müssen wir ganz klar sehen

  19. Du siehst es von dort und wir von hier

  20. Frag nicht so blöd

  21. Es gibt keine (objektive) Realität

  22. Ach komm

  23. Was du nicht sagst

  24. Jeder hat seine eigene Wahrheit

  25. Ich bin froh, dass ich nicht alles weiss

  26. Schon gut – „Helmuth“

  27. Es ist halt so wie`s ist

  28. Hei ei ei

  29. Das kommt dann in der höheren Klasse

  30. Das kannst du nicht verstehen

  31. Wenn ich es dir jetzt sage, dann kannst du ja später nichts mehr lernen

  32. Das kann man so nicht sagen

  33. Wirklich

  34. Wir meinen es nur gut mit dir

  35. Willst du noch ein Nüssli

  36. Da kann man nichts machen

  37. Das musst du selber schauen

  38. Wer angefangen hat kann man nie so genau sagen, vertragt euch einfach wieder

  39. Du solltest dich selber mal reden hören

  40. Was Hänschen will das hat er nicht und was er hat das will er nicht

  41. Du bist es

  42. Darum

  43. Warum, warum ist die Banane krumm

  44. Damit du was zum fragen hast

  45. Jetzt glaub`s endlich

  46. Hat tu Probleme – mut tu lösen

  47. Schon recht – „Albrecht“

  48. Jeder sieht`s von einer anderen Seite

  49. Wir müssen jetzt dringend singen und tanzen

  50. Ich weiss nicht wovon du redest

  51. Weisst du wie ein Zündholz zweimal brennt

  52. Urteile nicht über andere

  53. Es gibt keine absolute Wahrheit

  54. Ja nein aber auch

  55. Häängs man

  56. Dir geht`s doch gut

  57. Wenn du nicht folgst kommst du ins Heim

  58. Was du nicht alles weisst

  59. Es ist halt viel komplexer

  60. Da muss ich noch mal Mami fragen

  61. Da könnte ja jeder kommen

  62. Du musst dich selber metzgen

  63. Wer will Helikopter fliegen

  64. Dann kannst du jetzt Toilette putzen

  65. Du machst es nur für dich

  66. Alles klar – „Oskar“

  67. Zägg ä Bohne

  68. S`menschelt halt

  69. Bist du balla balla

  70. Sieh doch nicht alles so negativ

  71. Die meinen es nur gut mit dir

  72. Bist du ein Wunschkind

  73. Jeder hat seine eigen Realität

  74. Hologramm waisch

  75. Sei schön brav

  76. Du musst einfach immer fragen

  77. Hä hä hä he he he

  78. Ich weiss, dass ich nichts weiss

  79. Pech

  80. „Seine“ Wege sind unergründlich

  81. Wie geht es deinem Bewährungshelfer

  82. Fantasie ist wichtiger als Denken, weil unser Denken ist begrenzt

  83. Hast du noch eine Frage

  84. Hast du einen Minderwertigkeitskomplex – Unterschrift ist relativ gross

  85. Wer nicht fragt bleibt dumm

  86. Jedem nach seiner Façon

  87. Fragen kostet nichts

  88. Du bist selber schuld, wenn du nicht fragst

  89. Nach der Schule kannst du Bundesrat werden

  90. Was hast du gesagt, ich habe dich akkustisch nicht verstanden, oh wieder nicht…

  91. Jetzt sag ich`s aber deinem Mami

  92. bäh bähhhhh bäh bähhhhh bäh bäh bähhhh

  93. Du Hurensohn

  94. Weisst du jetzt (endlich) was du später einmal werden willst

  95. Die Welt steht dir offen

  96. Haben sie dir ins Hirn geschissen

  97. Wir haben die beste Schulbildung auf der ganzen Welt

  98. Du konditionierter Hund

  99. Fick dich ins Knie

  100. Du hast aber ein schönes Sprächlein du

  101. So, was jetzt – hü oder hot

  102. Die Alten haben alles vergessen

  103. Du Arschloch

  104. Du weisst selber ganz genau warum

  105. Jetzt musst du in die Ecke stehen

  106. Was Häns chen nicht lernt lernt Hans nimmer mehr

  107. Kommst du auch in die Disko

  108. Du möchtest doch auch glücklich sein oder etwa nicht

  109. Morgen ist auch wieder ein Tag

  110. Man kann nicht alles auf einmal lernen

  111. Sieh`s doch endlich ein es ist nur gut für dich

  112. Ziel: Am Schluss steht ihr einzeln vor uns u. bewirbt euch selbstbewusst

  113. Jeder einzelne kann uns jetzt noch sagen wie er „es“ sieht

  114. Das war jetzt eine Lektion für dich du weisst selber warum

  115. Du bist nicht mehr Wert wie ein Kiselstein im Bachbeet

  116. Es gibt da halt schon noch Dinge die du selber noch nicht siehst

  117. Das kommt dann schon noch – wirst schon sehen

  118. Du musst halt an deiner Persönlichkeit arbeiten

  119. Keine Ahnung warum genau hier am besten Platz diese Statue steht

  120. Es gibt da (Im Kino?) massenhaft Beispiele dafür siehst du es nicht

  121. Du kannst alles selber wählen das weisst du doch

  122. Willst du ein goldenes Nüüteli (Nichts)

  123. Jeder hat halt seine eigene Perspektive

  124. Es ist nur an dir

  125. Du bist deines Glückes Schmied

  126. Es ist halt sehr kompliziert

  127. Das kannst du jetzt noch hundert mal abschreiben

  128. Gäll du…he, he…

  129. Warum grinst du so blöd

*******************************************

= System der Zerstörung der biologischen Natur der Menschen (ohne Schuld und ohne Scham)

Biologische Natur d.M. = Hirn braucht zwingend Orientierung!

Autor: Philippe Hofer per Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.