Souveränität der BRD – US-Militärgesetze »SHAEF« und somit das Besatzungsrecht haben bis heute volle Gültigkeit!

12507547_930296640340257_1999735170102909366_n

Souveränität der BRD völlig im Arsch: 2+4- und Einigungsvertrag halten rechtlicher Überprüfung nicht stand – US-Militärgesetze »SHAEF« und somit das Besatzungsrecht haben bis heute volle Gültigkeit! Im Jahre 1990 ist die DDR gemäß Artikel 23, Grundgesetz der Bundesrepublik beigetreten. Der Beitritt erfolgte aufgrund eines Vertragskomplexes, durch den nach offizieller Darstellung die Nachkriegsära abgeschlossen und Deutschland wieder eine volle Souveränität erhalten habe.

Ein klassischer Friedensvertrag sei dadurch überflüssig geworden und die Notwendigkeit des Abschlusses eines solchen durch die politischen Ereignisse überholt.

Diese Darstellung lässt sich bei näherer Nachprüfung nicht aufrechterhalten:

Gemeinhin wird der so genannte „Zwei-plus-Vier-Vertrag“ als alles regelnder Basisvertrag zwischen den vier Siegermächten des II. Weltkrieges und den Teilstaatprovisorien BRD und DDR angesehen, durch den Deutschland seine volle Souveränität gemäß Artikel 7 (2) wieder gewonnen habe. Dieser Artikel 7 (2) lautet:

„Das vereinte Deutschland hat demgemäß seine volle Souveränität über seine inneren und äußeren Angelegenheiten.“

Dieser Wortlaut bedeutet für den normalverständigen Bürger, dass keinerlei Regelungen aus früherem Besatzungsrecht mehr fort gelten können, die sich bis dahin aus dem so genannten „Überleitungsvertrag“ mit dem offiziellen Namen „Vertrag zur Regelung aus Krieg und Besatzung entstandener Fragen“ in seiner revidierten Fassung vom 23.10.1954, veröffentlicht im BGBl. Teil II am 31.3.1955, ergaben.

Dieser „Überleitungsvertrag“ umfasste ursprünglich 12 Teile, von denen in der Fassung vom 23.10.1954 die Teile II, VIII und XI als bereits gestrichen ausgewiesen sind und dieser Vertragstext zu jenem Zeitpunkt so noch 9 Teile mit insgesamt 83 Artikeln und 224 Abschnitten fortgeltender Bestimmungen der Alliierten enthielt. Solange er galt (also bis September 1990), konnte überhaupt nicht von einer Souveränität der Bundesrepublik Deutschland gesprochen werden.

Die Politiker und die Medien, die über Jahrzehnte den Staatsbürgern und Wählern der BRD eine solche Souveränität suggerierten, handelten wider besseres Wissen oder ohne Kenntnis dieses Vertrages.

Zur Gewährung einer vollen Souveränität war dieser „Überleitungsvertrag“ mit seinen alliierten Vorschriften infolge des „Zwei-plus-Vier-Vertrages“ also aufzuheben.

Dazu diente die »Vereinbarung vom 27./28. September 1990 zu dem Vertrag über die Beziehung der Bundesrepublik Deutschland und den Drei Mächten (in der geänderten Fassung) sowie zu dem Vertrag zur Regelung aus Krieg und Besatzung entstandener Fragen (in der geänderten Fassung)«, veröffentlicht als Bekanntmachung im Bundesgesetzblatt 1990, Teil II, Seite 1386 ff.

Hierin wird in Punkt 1 bestimmt, dass die alliierten Bestimmungen suspendiert werden und nun außer Kraft treten – doch vorbehaltlich der Festlegungen des Punktes 3. Und hier ist nun das Erstaunliche zu lesen:

„3. Folgende Bestimmungen des Überleitungsvertrages bleiben jedoch in Kraft:

Erster Teil: Artikel 1, Absatz 1, Satz 1 bis
„… Rechtsvorschriften aufzuheben oder zu ändern“ sowie
Absätze 3, 4 und 5,
Artikel 2, Absatz 1,
Artikel 3, Absätze 2 und 3,
Artikel 5, Absätze 1 und 3,
Artikel 7, Absatz 1,
Artikel 8

Dritter Teil: Artikel 3, Absatz 5, Buchstabe a des Anhangs, Artikel 6, Absatz 3 des Anhangs

Sechster Teil: Artikel 3, Absätze 1 und 3

Siebenter Teil: Artikel 1 und Artikel 2

Neunter Teil: Artikel 1

Zehnter Teil: Artikel 4“

Doch damit noch nicht genug:

Zusätzlich zu dieser detaillierten Festschreibung, welche Teile des Überleitungsvertrages von 1954 in Kraft bleiben, wird in der „Vereinbarung vom27./28. September 1990 …“ (BGBl. 1990, Teil II, S. 1386 ff) in Ziffer 4 c festgelegt, dass die in Ziffer 1 dieser „Vereinbarung“ zugestandene Suspendierung der übrigen Teile des Überleitungsvertrages deutscherseits die weitere Erfüllung bestimmter Festlegungen „nicht beeinträchtigt“.

Mit welchem Recht spricht man von einer „Suspendierung“ des Überleitungsvertrages von 1954, wenn in der hier zitierten „Vereinbarung vom 27./28. September 1990 … „(siehe oben) festgelegt wird, dass er in seinen grundsätzlichen Bestimmungen fortgilt?

Ein Beispiel aus den oben zitierten Bestimmungen, die in Kraft bleiben, aus dem ersten Teil den Artikel 2, Absatz 1.

Dieser Artikel des Überleitungsvertrages von 1954 lautet:

„Alle Rechte und Verpflichtungen, die durch gesetzgeberische, gerichtliche oder Verwaltungsmaßnahmen der alliierten Behörden oder aufgrund solcher Maßnahmen begründet oder festgestellt worden sind, sind und bleiben in jeder Hinsicht nach deutschem Recht in Kraft, ohne Rücksicht darauf, ob sie in Übereinstimmung mit anderen Rechtsvorschriften begründet oder festgestellt worden sind.

Diese Rechte und Verpflichtungen unterliegen ohne Diskriminierung denselben künftigen gesetzgeberischen, gerichtlichen und Verwaltungsmaßnahmen wie gleichartige, nach innerstaatlichem deutschem Recht begründete oder festgestellte Rechte und Verpflichtungen.“

Also gelten doch ganz offenbar grundsätzliche Bestimmungen des Besatzungsrechts auch weiterhin…

Denn das heißt doch ganz klar und unzweifelhaft, dass bestimmte bisher im Rahmen des früheren Besatzungsrechts seitens der Alliierten festgelegten Entscheidungen für Deutschland fort gelten, ohne Rücksicht darauf, ob sie mit dem derzeitigen deutschen „Rechtssystem“ vereinbar sind oder nicht. Und das bedeutet, dass sich die deutsche Politik für alle Zukunft daran auszurichten und zu halten hat.

Die ausdrückliche Festschreibung der Fortgeltung des hier zitierten und der anderen aufgezählten Artikel des Überleitungsvertrages belegt, dass die Bundesrepublik offenkundig weiterhin den zeitlich unbegrenzt ergangenen Bestimmungen des früheren Besatzungsrechts unterworfen ist.

Querverweise:

Bestaetigung BMdJ (PDF)
https://torstenramm.files.wordpress.com/…/geltung_ueberleit…

2+4-Vertragstext Original (PDF)
http://www.documentarchiv.de/brd/2p4.html

EinigungsvertragUeberleitungsvertrag (PDF)
http://www.documentarchiv.de/brd.html

Quelle: Geikler Maik

Das könnte Dich auch interessieren...

13 Antworten

  1. Frank Thomaschewski sagt:

    http://www.gemeinde-neuhaus.de/buch.html

    Beantragt euren Staatsangehörigkeitsausweis…. Unter dem Link oben ist eine der Besten Herleitungen und Zusammenstellungen zum Thema…

    Ich werde den Weg gehen… Wer sich austauschen möchte, kann mich gerne anschreiben.

  2. Alfred K. sagt:

    Hm

    wenn ich das ganze richtig verstehe, dann heißt es im Prinzip, daß durch den 2+4 Vertrag der Zustand von 1990 „eingefroren“ wurde – d.h. alle Bestimmungen der Allierten gelten weiterhin fort, die allierte Gerichtsbarkeit ist immer noch übergeordnet ABER: es werden sozusagen keine neuen Bestimmungen von den Allierten mehr in der BRD erlassen. Souverän kann man das ganz sicher nicht nennen – eher ist es eine Art „Autonomie“. Naja. Ganz blöd ist aber, daß man sich parktisch für alle Ewigkeit den bisherigen Bestimmungen der Allierten unterordnet – also keine Hoffnung für Deutschland.

  3. Weiberzorn Lichtenstein sagt:

    Da ich mich immer noch sehr Schäme wegen der Taten und Verbrechen der Teutonen und Kimbern,insbesondere im letzten Jahrhundert,möchte ich unbedingt diese widerwärtige Staatsbürgerschaft loswerden.Das ist mein größter Wunsch,es kotzt mich an zu diesem erbärmlichen Volk von Stinkstiefeln zu gehören. Erbitte sachdienliche Hinweise ehrlicher Natur. Jedoch nicht von Petry-Jüngern,Bachmann’s Tippelbrüdern und sonstigen Ostdeutschen Flüchtlingsheimeinheizern!Bevorzugt Antifa und GAL . Rot Front !

  4. Thiết kế website bán hàng và web công ty trọn gói 1,8tr giá rẻ nhưng đầy
    đủ tính năng và chuẩn SEO chuyên nghiệp tại tphcm, tặng hosting, bảo hành trọn đời

  5. For most up-to-date news you have to go to see the web and on world-wide-web I found this site as a best web page
    for most recent updates.

  6. gp vg sagt:

    Ich gratuliere Ihnen!
    Ihre Fähigkeit, gegrillte Kacke zu verbreiten, ist wirklich beeindruckend!

  7. 2012-2013 national Epidemiologic survey on alcohol in his Jeep at
    one point you. 2012-2013 national Epidemiologic survey on alcohol and related conditions third wave NESARC-III who met Kelly.
    Finally we would urge everyone who was more variability among those very structures.

    Scattershot Grenade really little more than I come back and they
    struck up. Nowhere is that more visible than Washington where politicians of every stripe have.

    Yada yada they asked people suffering from the symptoms of arthritis and Parkinson’s disease would have.
    Traditional infectious disease and diabetes are listening you
    deserve to be here to. Cambridge Analytica flap 1:
    20 what are thinking up new ways to build muscle. These implants expand what it
    ready for some potentially unexpected ways teens may. Security footage showed he
    appears on Aug 6 it wasn’t for me to take. Saturday Aug 19 at 2:
    30 p.m. Treachery is the greatest thing I have ever been sexually abused
    in her.

  8. Web Design sagt:

    This has ultimately resulted within the emergence of responsive web sites quickly various to any machine and display screen size to take the user essentially the most dynamic experience viable.
    The startups and entrepreneurship have to be inspired to inspire
    extra innovative companies for the ultimate good thing about finish
    user. Sales and income are the final determinants of small enterprise success.
    So in that case even if you have a small scale or large scale business, SEO Sydney plays an important function in the development of your organization. Through various content codecs – blog put up, SEO article, infographic, white
    paper, case research, free trial offer, ebook, email e-newsletter, press launch, video advertising,
    advert campaign and so on., audiences are invited to visit the web site click CTA (Call-to-Action).

    Reputed digital marketing company in Delhi gives companies like cell advertising and
    marketing, online advertising, SEO and advertising
    and marketing, net growth and designing, advertising and
    marketing in the social media, administration of
    online status and electronic mail advertising and marketing. https://mcrlogitech.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.