Die Terroranschläge in Brüssel – wieder eine vorgeplante falsche Flagge

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Hans Kolpak sagt:

    26. März 2016 | Michael Snyder – Obama hält daran fest: Islamischer Staat stelle »keine existenzielle Gefahr für die USA« dar

    Trotz der schrecklichen Bombenanschläge in Brüssel ist US-Präsident Barack Obama weiterhin überzeugt, es gebe keine Notwendigkeit, die Vorgehensweise der USA im Kampf gegen den IS zu ändern. Er ist der Ansicht, islamischer Terrorismus stelle keine grundsätzliche Bedrohung unserer Lebensweise dar, und er will alle und jeden davon überzeugen, dass die Art und Weise, wie er gegen den IS vorgehe, genau die richtige sei. Zitatende

    Auf http://www.dzig.de/9-11-Reloaded stelle ich die „weichen Ziele“ von „Falsche-Flagge-Aktionen“ zur Diskussion, wozu ich eine hochinteressante Überlegung eines Hartgeld-Lesers zitiere:

    Gedanken zu den Terrorzielen Die „Terroranschläge“ auf zivile Ziele sind unglaubwürdig, denn sie entsprechen der NWO-Agenda. Wären sie von Daesh, dann gäbe es Anschläge auf Gebäude der EU, der NATO und auf Gebäude der nationalen Regierungen.

    Das World Trade Center wurde ja auch nur entsorgt wegen des verbauten Asbests und wegen der vielen Leerstände.

    Ich begrüße das #Abmerkeln sehr, weil die Bundeskanzlerin eine der führenden NWO-Protagonistinnen ist. Sie reiht sich nahtlos in die Masse derer ein, die Demokratie und Sozialismus in jeglicher Erscheinungsform in Misskredit bringen.

    Die sich am Horizont zeigenden Widerstände von Millionen Menschen werden sich zu einem #Tsunami , zu einer Springflut auftürmen, der alles wegreisst, was uns heute unterdrückt und ausbeutet. „Die kritische Masse“ tritt in Erscheinung. Siehe hierzu Prof. Wolfgang Berger auf
    http://www.dzig.de/Sind_Kabarettisten_die_Fahnentraeger_fuer_Wahrheit

    Hans Kolpak
    Goldige Zeiten

    Siehe auch Video von Mark Dice – Englisch, Länge 10:28
    Brussels Attack a False Flag on 3/22 Skull & Bones Holy Day as Illuminati Ritual? https://www.youtube.com/watch?v=LzKpTlFPxVs

  2. Hans Kolpak sagt:

    Johannes Rothkranz: Superlogen regieren die Welt

    Es ist das eigentliche Jahrhundertereignis, auch wenn praktisch niemand es registriert hat: Fünf internationale Schwergewichte der allerhöchsten Ränge der Freimaurerei, im Hintergrund unterstützt von einer Reihe weiterer unzufriedener «Brüder», haben soeben ans Licht gebracht, wie die Welt seit mehr als 150 Jahren tatsächlich regiert wird.

    Sie bezeichnen ihre atemberaubenden Enthüllungen selber als einen «Alarmruf», denn es droht akuter denn je die Weltdiktatur und ihre Herbeiführung durch eine zweite, extrem blutige Runde im verlogenen «Krieg gegen den internationalen Terrorismus». Etwas, was diese «reuigen» Höchstgradmaurer «so» nie gewollt haben und was sie durch ihre Aufdeckung der geheimsten Geheimnisse der Führungsspitzen der «Synagoge Satans» (welcher sie selbst angehören!) noch in letzter Minute verhindern wollen.

    Und sie lassen uns (fast) alles wissen:

    Wann die einzelnen Superlogen gegründet wurden.
    Wer sie gegründet hat und wie sie heißen.
    Wer früher dazu gehörte und wer heute Mitglied ist.
    Welche Kriege, Revolutionen, Putsche und «Terroranschläge» diese Superlogen auf welche Weise angezettelt haben.
    Wie die wichtigsten scheinbar «demokratisch gewählten» Regierungschefs und Staatspräsidenten des Globus in den letzten paar Jahrzehnten in Wirklichkeit an die Macht gekommen sind.
    Welcher der Öffentlichkeit verborgene Kampf seit eh und je zwischen zwei entgegen-gesetzten Fraktionen dieser Superlogen tobt.
    Wie prekär die Weltlage geworden ist, seit die brutalere dieser beiden sowieso nicht zimperlichen Fraktionen weltweit an den Schalthebeln der Macht sitzt.
    Auf welche teuflisch schlaue Manier diese brutale Fraktion schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet.
    Mit welcher unvorstellbaren Menschenverachtung diese «neoaristokratischen» Höchstgradmaurer auf das «gemeine Volk» herabsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.