Die türkische Polizei hat 6 IS-Kämpfer festgenommen, weil sie Merkel „begrüßen“ wollten

Merkel_Erdogan

Die türkische Polizei hat sechs Ausländer in der Stadt Konya im zentralen Teil des Landes festgenommen, die Terrorverdächtige sind, berichtete Reuters unter Berufung auf eine Erklärung des Amtes des Gouverneurs von der Konya Provinz. Die Inhaftierungen wurden ein paar Stunden vor dem erwarteten Besuch der deutschen Kanzlerin Angela Merkel und des Leiters des Europäischen Rates Donald Tusk in der Provinz Gaziantep im Süden der Türkei vorgenommen .

Angela Merkel besucht heute die Türkei. Der Besuch ist wahrscheinlich sinnlos. Merkel ist längst klar, dass sie einen Stellungsfehler begangen hat, der direkt zum Schachmatt führte.  Ihr Umgang mit dem Schmähgedicht des Satirikers Jan Böhmermann auf den türkischen Präsidenten Recep Tayipp Erdogan hat Merkel massiv geschadet.

Kanzlerin Merkel besucht heute Flüchtlinge im südosttürkischen Grenzgebiet zu Syrien. Sie will gemeinsam mit EU-Ratspräsident Donald Tusk und EU-Vizekommissionspräsident Frans Timmermans den EU-Flüchtlingspakt mit Ankara überprüfen.

Die Kurdische Gemeinde in Deutschland (KGD) kritisierte, dass Merkel ausgerechnet nach Gaziantep fahre. Die Stadt sei das türkische Logistik- und Finanzzentrum der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS).

Quelle

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.