Unter NATO Druck: Bulgarien kauft Waffen für 1 Mrd. Euro, während das Kindergeld 18 Euro monatlich pro Kind ist

US_BG_NATO

Die NATO hat der verschuldeten Bulgarien eine harte Aufgabe auferlegt. Bulgarien kauft mitten in der schwersten Finanzkrise seiner Geschichte Waffen und Militärmaterial im Werte von gut einer Milliarde Euro von anderen EU-Ländern und USA. 

Nur in den Letzten 3 Jahren hat das ärmste EU-Land mehr als 12 Milliarden Euro Kredite genommen. Dieser unendliche Schwachsinn geht weiter. Das Land wird von der US-Botschaft in der Hauptstadt Sofia regiert. 

Das Kindergeld beträgt für das erste und zweite Kind 35 bulgarische Leva im Monat, oder fast 18 Euro. Und der größte Schwachsinn ist, dass jedes Kind, nur für diese Waffen Kredit mindestens doppelt monatlich bezahlen wird,  wenn es erwachsen wird. Und Schuld-Spirale geht weiter. 

Wie ein russischer General am Anfang des Jahres erklärte:

„Gewöhnlich kauft sich USA die Führungselite in verschiedenen Ländern. Etwa 50.000 der Vertreter der bulgarischen Elite wurden von den USA gekauft und führen anti-russische Politik. Ein weiterer Grund ist es, dass die Führer vieler Länder Angst vor physischer Zerstörung haben. Vergessen Sie nicht, dass die CIA Dutzende von Coups verübt hat.“

Quelle

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.