Toilettenpapier mit dem Text der anti-russischen Sanktionen verkauft sich wie warme Semmeln

toilettenpapier

Die Idee von dem politischen Toilettenpapier wurde letztes Jahr mit der Einführung der ersten Sanktionen gegen Russland geboren. Dann scheiterte allerdings die Umsetzung des Projektes, nachdem westliche Länder in genau diesem Monat das Embargo für einige Waren verlängerten, so Kolyasin. Dann aber war die Zeit gekommen und es wurden eintausend Papierverpackungen in Auftrag gegeben und es startete sein Online-Verkauf.
Das in Omsk veröffentlichte WC-Papier mit dem Text der anti-russischen Sanktionen, (Bei 19 Meter hochwertigem Zweischicht-Papier aus 100 Prozent Zellulose) werden die wichtigsten Bestimmungen des Dokuments über die restriktiven Maßnahmen gegen Russland, die von der EU am 12. September 2014 verhängt wurden, gedruckt!
Das Papier wird in einer transparenten PVC-Rundbox geliefert, in dem die wichtigsten Unterstützer der Sanktionen gegen die Russische Föderation (Barack Obama, John Kerry, Angela Merkel, David Cameron) gezeigt werden! Eine Schritt für Schritt Anleitung für die Verwendung des Produkts in russischer und englischer Sprache ist ebenso beigefügt.
Das in Omsk veröffentlichte WC-Papier ist der Verkaufsknaller, trotz des Preises – 990 Rubel pro Packung mit zwei Rollen (etwa 15 Euro). Die Bestellungen boomen bis in die Ukraine.
Nach Ansicht der Initiatoren des Projektes, verkauft sich das Produkt wie warme Semmeln.
Verpackungen als Geschenk wurden schon an den Botschaften der USA, Deutschland und Grossbritanien geschickt.
Sanktionen3 Sanktionen Sanktionen2

Quellen: Bultimes und Deruwa

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.