„Wen greifen wir als nächstes an?“ – Dokumentarfilm über die Invasionsmacht USA

830701-D-9880W-001

In „Where To Invade Next“ („Wen greifen wir als nächstes an?“) thematisiert Dokumentarfilmer Michael Moore einige eklatante Probleme in der US-amerikanischen Gesellschaft, die sich gerade im internationalen Vergleich häufig als rückständig erweist. Um sich der Angelegenheit anzunähern, nimmt er sich ein Beispiel am US-Militär: Er fällt in mehrere andere Länder ein und schaut, was sich dort erbeuten lässt. Doch geht es ihm dabei nicht etwa um die Eroberung von Territorien oder Ressourcen, sondern um gute Ideen zur Verbesserung von Arbeits- und Lebensbedingungen. Die Reise führt Moore in verschiedene Gebiete Europas, aber auch in den arabischen Raum, wo er, begleitet von einem kleinen Kamerateam, stets untersucht, wie andere Nationen bereits Lösungen für viele Probleme gefunden haben, die in den USA noch immer allgegenwärtig sind.

Bei der Pressekonferenz in London erklärte Michael Moore die Botschaft seines Films: “Die USA waren in den vergangen 15 Jahren und darüber hinaus eine Invasionsmacht. Und was wäre, wenn wir auf friedliche Weise einmarschieren würden, nicht auf brutale, um etwas zu lernen und mit nach Hause zu nehmen. So entstand der Film.”

Bekannt ist Michael Moore als ironischer Provokateur, der mit Streifen wie Roger & Me und Bowling for Columbine ein eigenes Dokumentargenre geschaffen hat. Mit seinem jüngsten Film versucht er, in Amerika herrschende Missstände sichtbar zu machen. Er zeigt den Europäern aber auch, was sie in Zeiten der Globalisierung zu verlieren haben.

Trailer auf Deutsch:

Mit seinem Film wollte Moore auch den US-Wahlkampf aufmischen. Aber dann trat der schillernde Geschäftsmann Donald Trump auf den Plan, der alle Aufmerksamkeit an sich gerissen hat. Ein Kandidat, vor dem Michael Moore inständig warnt – wegen seiner Fähigkeit, Menschen und Medien zu manipulieren – und der durchaus das Objekt eines seiner nächsten Filme werden könnte.

Quellen: YouTube, Euronews und Filmstars

Bild: Where to Invade Next (2015)

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.