CIA investierte 20 Mio $ in die Ausbildung einer toten Katze zur Spionage bei den Sowjets

Würden Sie 20 Millionen Dollar für eine tote Katze ausgeben? Wahrscheinlich eher nicht. Amerikanische Geheimdienste haben das bei geheimen Experimenten gemacht. Zu ihrem Unglück wurde sie von einem Taxi überfahren.

Seit fast einem Jahrzehnt ist bekannt, dass die CIA in den 1960er-Jahren Katzen als Spione trainieren wollte. Den Tieren wurde bei Operationen Abhöreinrichtungen eingepflanzt. Und sie sollten etwa in der Nähe der sowjetischen Botschaft in Washington um Parkbänke sträunen, auf denen sowjetische Diplomaten ihre Mittagspausen verbrachten.

Es dauerte Monate, bis das Fell nach den Operationen wieder so verwachsen war, dass man die Abhöreinrichtungen nicht mehr sehen konnte. Und dann mussten die Katzen ja auch noch ausgebildet werden, im Bedarfsfalle wirklich um die Parkbänke zu sträunen. Machen wir es kurz: Die CIA-Katzen wurden überfahren, ehe sie auch nur ein Ergebnis liefern konnten. Und das ganze kostete 20 Millionen Dollar.

Victor Marcetti, ein ehemaliger CIA-Mann, sagt dazu: „Die Katze hatte also eine Batterie im Bauch und eine Antenne unter dem Rückenfell. Und auf dem Weg zum ersten Einsatz wurde sie von einem Taxi überfahren.“ Man kannte diese Geschichte bislang als Anekdote. Und man wusste nicht, ob sie wirklich wahr ist. Jetzt wurden Dokumente dazu freigegeben. Es war also kein Scherz. Man hat wirklich bei der CIA viele Millionen Dollar für Geheimdienst-Experimente mit Katzen ausgegeben, die dann überfahren wurden…

Quellen: Wikipedia, CIA und Kopp

Bild Quelle: tekbull

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt vorbereiten, um nicht mit dem Land unterzugehen. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.