Im 2016 haben die USA insgesamt 26.171 Bomben abgeworfen

Im vergangenen Jahr haben die USA unter Führung vom Friedensnobelpreisträger Barack Obama insgesamt 26.171 Bomben abgeworfen. Das ist ein Anstieg um mehr als 13 Prozent zum Vorjahr. Betroffen waren sieben Staaten. Alle sind islamisch.

Am 20. Januar endet die Amtszeit von US-Präsident Barack Obama. Im Hinblick auf das Militär konzentrierte er sich darauf, die Zahl der amerikanischen Soldaten in Auslandseinsätzen zu reduzieren, mit der Ausnahme von Afghanistan. Außerdem unterstütze er militärische Partner und veranlasste eine massive Zahl von Luftschlägen.

Im vergangenen Jahr haben die USA insgesamt 26.171 Bomben auf sieben Länder abgeworfen, schätzt man beim Council on Foreign Relations. Das ist ein Anstieg um 3.027 Bomben beziehungsweise mehr als 13 Prozent im Vergleich zum Jahr 2015. Die sieben betroffenen Länder waren:

  • Syrien mit 12.192 Bomben
  • Irak mit 12.095 Bomben
  • Afghanistan mit 1.337 Bomben
  • Libyen mit 496 Bomben
  • Jemen mit 34 Bomben
  • Somalia mit 14 Bomben
  • Pakistan mit 3 Bomben

Diese Schätzungen seien mit Sicherheit niedrig angesetzt, sagen die Autoren. Denn verlässliche Daten gebe es in Pakistan, Jemen, Somalia und Libyen nur für die Zahl der Luftschläge. Und laut der Definition des US-Außenministeriums kann ein einziger Luftschlag stets mehrere Bomben beinhalten.

Die Zahl der Bomben auf den Irak und Syrien basiert auf dem Anteil der Luftschläge der Koalition, die im Jahr 2016 von den USA geflogen wurden. Denn das Pentagon veröffentlicht zwar eine genaue Zählung der Bomben der Koalition, die Bomben werden aber nicht nach verantwortlichen Staaten aufgeschlüsselt.

Die USA flogen 5.904 der insgesamt 7.473 Luftschläge der Koalition Operation Inherent Resolve (OIR). Daher kann man den Amerikanern rund 79 Prozent der abgeworfenen OIR-Bomben zuordnen und erhält somit für Syrien und Irak zusammen eine Schätzung von 24.287 Bomben, die von den USA zu verantworten sind.

Um herauszufinden, wie viele dieser Bomben auf Syrien und wie viele auf den Irak abgeworfen wurden, bestimmten die Autoren die Zahl der US-Luftschläge in den beiden Staaten. In Syrien führten die USA 2.963 Luftschläge durch, im Irak 2.941 Luftschläge. Daher sind auch die Schätzungen der abgeworfenen Bomben für beide Länder etwa gleich.

Quelle: BerlinJournal

Bild Quelle: BulTimes

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.