Zehn Flugzeugträger nebeneinander aufgereiht

Alle Aggressionen auf der Welt gehen von Washington aus. Das ist sonnenklar. Wie kann es sein, dass so wenige das auf der Hand Liegende sehen? Wer außer Washington hat sich ständig im Kriegszustand befunden, seitdem das Clinton-Regime in neun Ländern Menschen ermordet hat?


Leser haben mich gefragt, weshalb zehn der elf amerikanischen Flugzeugträger in einem Hafen nebeneinander aufgereiht sind – angeblich zu Wartungszwecken. Es erinnert sie an die Schlachtschiffe von Pearl Harbor. Sie fragen, ob dies nicht ein Hinweis darauf sein könnte, dass der Tiefe Staat einen Angriff unter falscher Flagge auf die Flugzeugträger plant, wie dies beim World Trade Center und dem Pentagon der Fall war, um die Vereinigten Staaten in einen Krieg mit der unabhängigen muslimischen Welt zu verwickeln, dieses Mal jedoch, um die USA in einen Krieg mit Russland zu lotsen, bevor Trump normale Beziehungen wieder herstellen kann.

Ich meine nein. Die japanische Attacke gegen Pearl Harbor war real, vielleicht war sie provoziert. Das Täuschungsmanöver bestand offensichtlich in der Tatsache, dass Washington damals vorgewarnt war, aber die Informationen nicht mit der US-Marine in Pearl Harbor geteilt hat.

Die Schlachtschiffe sind veraltet, und die Flugzeugträger sind beiseite geschafft worden. Es wäre sehr schwierig, einen Angriff unter falscher Flagge auf amerikanische Flugzeugträger Russland in die Schuhe zu schieben. Wenn Russland die USA angreifen wollten, dann würde dieser Angriff sich nicht gegen veraltete Waffen wie diese Flugzeugträger richten.

Nachdem, was ich von ehemaligen (?) Geheimdienstoffizieren gehört habe, befinden sich die Flugzeugträger im Hafenbecken, damit die Kupferverdrahtungen durch optische Fasern ersetzen werden können. Die Russen verfügen anscheinend über das Knowhow, die Betriebssysteme unserer Schiffe und Flugzeuge, die mit Kupferverbindungen arbeiten, außer Betrieb zu setzen. In diesem Zusammenhang gab es Berichte, denen zufolge Washington zu provokatorischen Zwecken ein Raketenschiff zum russischen Marinestützpunkt vor der Krim entsandt hatte, mit der Folge, dass dann all seine Systeme durch ein überfliegendes russisches Flugzeug blockiert wurden. Einem weiteren Bericht zufolge hatte man zwei israelische Jets amerikanischer Bauart losgeschickt, um zu zeigen, dass man ungestraft den von den Russen kontrollierten Luftraum in Syrien verletzen kann. Die Russen forderten die Israelis auf, den Luftraum zu verlassen, und als sie sich weigerten, blockierten sie die Abschuss- und Kommunikationssysteme der Flieger.

Nach dem was ich erfahren habe, haben die Russen rausgefunden, dass es ihnen die Kupferdrähte erlauben, die Betriebssysteme auf bestimmten Radarfrequenzen, die in ihre Luftüberwachungssysteme integriert sind, außer Kraft zu setzen.

Falls diese Information stimmen sollte – wobei ich sagen muss, dass mir das technische Wissen fehlt, um das genau beurteilen zu können – dann haben wir es hier mit einem Testfall zu tun, der als Zeichen der aggressiven russischen und chinesischen Absichten gegen den Westen hingestellt wird. Da nun die amerikanischen Trägersysteme außer Betrieb gesetzt sind, wäre das eine ausgezeichnete Gelegenheit für Russland, sich die Ukraine unter den Nagel zu reißen und was ihnen sonst noch so nachgesagt wird, und es wäre eine günstige Gelegenheit für China, sich Taiwan anzueignen oder auch Japan, wenn sie es vorhätten, denn es gibt jetzt keine dort stationierte US-Marine mehr, die sie daran hindern könnte, und die Drohung mit einem Atomschlag seitens der Washingtoner Narren würde nichts anderes bedeuten als die vollständige Zerstörung der westlichen Welt, wobei die geistesgestörten Idioten in Washington die ersten wären, die dabei vor die Hunde gehen würden.

Die Vorwürfe eines aggressiven Verhaltens seitens der Russen und Chinesen sind frei erfundene Lügen. China hat den Golf von Mexiko oder das Meer vor der kalifornischen Küste nicht zu einem ‚Gebiet der chinesischen nationalen Sicherheit‘ erklärt, aber die Killerbitch Hillary im Kabinett des Nobelpreisträgers hat das Südchinesische Meer zum ‚Gebiet US-amerikanischer nationaler Interessen‘ erklärt. Das ist die Provokation der Provokationen. Kein intelligenter Diplomat würde je eine solche lächerliche und provokative Forderung stellen.

Russland hat Georgien als Reaktion auf Georgiens Invasion von Süd-Ossetien erobert, es aber wieder freigegeben und hat die ehemalige russische Provinz nicht in die Russische Föderation eingegliedert, zu der Georgien 300 Jahre lang gehört hatte. Russland hat die Anfrage von Donezk und Lugansk, der beiden abtrünnigen Republiken der Ukraine, zu Russland zu kommen, abschlägig beschieden. Russland hat auch das Baltikum oder Osteuropa nicht zu Gebieten nationalen Interesses erklärt, aber die USA haben das gemacht ,und sie haben diese Staaten in Washingtons Söldnerarmee eingegliedert, haben dort Truppen stationiert, Panzer und Raketen, um damit Russland anzugreifen. Russland hat darauf nicht entsprechend reagiert.

Alle Aggressionen auf der Welt gehen von Washington aus. Das ist sonnenklar. Wie kann es sein, dass so wenige das auf der Hand Liegende sehen? Wer außer Washington hat sich ständig im Kriegszustand befunden, seitdem das Clinton-Regime in neun Ländern Menschen ermordet hat?

Wie kann es sein, dass die gesamte liberal-progressive Linke dem eingewurzelten CIA-Establishment hilft, Donald Trump, den gewählten neuen Präsidenten, zu dämonisieren, dessen erklärtes Ziel es ist, die Beziehungen zu Russland wieder zu normalisieren? Ist dies ein Hinweis darauf, dass die liberal-progressive Linke eine vorgeschobene Abteilung der CIA ist? Diese Möglichkeit ist keineswegs weit hergeholt. Da es eine bekannte Tatsache ist, dass der CIA die US-amerikanischen und europäischen Printmedien sowie die Fernsehkanäle kontrolliert, warum sollte dann der gleiche CIA das linksliberale ‚progressive‘ Internet außen vor lassen?

Die Regel besagt: ‚Der Feind meines Feindes ist mein Freund‘. Ganz offensichtlich ist aber der Feind des Establishments, nämlich Trump, auch der Feind der Linksliberalen. Warum also sind die Linksliberalen zusammen mit dem Establishment gegen Trump?

Die Frage muss so gestellt werden: Besitzen die USA tatsächlich eine unabhängige liberale Linke? Falls ja, wo befindet sie sich? Diese progressive liberale Linke hat sich zum Anwalt der offiziellen Version von 9/11 machen lassen, die besagt, dass ein paar Saudis, von denen die Dienste und der Staatsapparat nichts wussten, alle 16 amerikanischen Geheimdienste gefoppt haben: den Nationalen Sicherheitsrat, das Pentagon, die Flughafensicherheit, die Luftüberwachung, die US-Luftwaffe und Dick Cheney dazu, zusammen mit Israels Mossad und allen anderen Geheimdiensten des US-Imperiums, und dass sie der angeblichen ‚Supermacht‘ die größte Niederlage in der gesamten Geschichte der Menschheit zugefügt haben.

Jeder, der die offizielle 9/11-Story glaubt, ist nicht intelligent genug, um als links zu gelten oder auch nur als vernunftbegabtes Wesen.

Was die westliche Welt, die ihrer eigenen Zerstörung entgegenrast, heute so dringend braucht, ist eine wahrhafte Linke, eine Linke, die vor emotionalen Störungen gefeit ist, die sie für die Realität blind machen.

Quelle: Paul Craig Roberts

Übersetzung: K.-Online

Bild Quelle: TheEventChronicle

Uns unterstützen:








Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.