Werden wir in Wirklichkeit von Reptilien regiert?

Macron, Merkel, May – die Anführer der mächtigsten EU-Staaten haben keine eigenen Kinder. Im Internet wird darüber diskutiert, ob kinderlose Politiker die Richtigen sind, um Europas Zukunft zu gestalten.

Sind Menschen ohne Kinder geeignet, um über unsere Zukunft zu bestimmen? Oder darf das gar keine Rolle spielen? Unter dem Facebook-Eintrag von «Traditional Britain» streiten sich die User darüber.
«Wie kann man jemandem die Landesführung anvertrauen, der in der Zukunft nichts zu verlieren hat?», schreibt einer. Eine andere Userin meint: «Wir werden  von Reptilien regiert!» 

Weiter werden wir die Meinung 2 diskutieren:

Es gibt die Theorie, dass sämtliche Herrschaftshäuser dieser Welt miteinander verwandt sind und sich in Wirklichkeit aus menschlich-reptiloiden Hybriden zusammensetzten, die mal durch die Kreuzung mit einer außerirdischen Rasse entstanden sind. Diese Reptiloiden sollen in Wahrheit die Drahtzieher hinter den vielzitierten Illuminaten sein und nicht gerade Gutes mit uns Menschen vorhaben.

Überlegt doch mal wir Leben auf einem Planeten, mitten in einem Universum, keiner weiss was der Sinn des Lebens ist, keiner weiss was nach dem Tod passiert…Aber jeder weiss dass es keine Reptilmenschen gibt!!!

Hier mal was interessantes zum lesen, dass weiß kaum einer :

Die 13 satanischen Blutlinien: Diese Webseite beschreibt die Geschichte der Entstehung einer Neuen Weltordnung mit dem Ziel, die ganze Menschheit zu beherrschen.

Es waren immer die gleichen und Sie wollen nur eins unser Ende, wenn wir nicht zusammenhalten und uns gegen dieses dreckige System wehren, Geld, Macht, Egoismus, werden wir untergehen, denn der Mensch ist genau das Gegenteil, von dem was überall progagiert wird, wacht auf lasst euch nicht von Konsum und falschen Nachrichten zerstören…

Zum Schluss ein Zitat von Goethe, sehr passend heutzutage, wo wir komplett kontrolliert werden, Fernsehen, Handy, falsche Kriegberichterstattung:

NIEMAND IST MEHR SKLAVE, ALS DER SICH FÜR FREI HÄLT, OHNE ES ZU SEIN.

Quellen: Unbekannt und gute Frage

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.