Kategorie: Geschichte

0

Das Verhältnis der deutschen Politiker zu Donald Trump

Am 8. November 2016 wurde die wichtigste Wahl der Welt entschieden: Der Republikaner Donald Trump wird am 20. Januar 2017 der 45. Präsident der Vereinigten Staaten. Ihm wurden 279 Wahlmänner zugesprochen, seiner demokratischen Konkurrentin Hillary Clinton lediglich 218. Selbst die Mehrheiten im Repräsentantenhaus und im Senat konnten die Republikaner verteidigen.

Weiter lesen>>>

1

Die EU Ratten zittern vor Angst wegen dieser Rede von Trump – Jeder muss sehen

Mit dieser Rede entblößt Donald Trump das einst so grosse Amerika und wird sich damit sehr viele Feinde machen! [embed]https://www.youtube.com/watch?v=mX19dy5_08o[/embed] Ja, Trump ist die Rettung. Er wird die Dronenmorde in Pakistan beenden, Guantanamo dichtmachen, den Amis eine menschenwürdige soziale und gesundheitliche Absicherung bieten, den Einfluss der CIA in Krisengebieten beenden,

Weiter lesen>>>

2

Chaos für Deutschland Union (CDU) geht unter, US-Establishment und CIA müssen sich retten

  „Sie haben gesagt: Wir schaffen das. Wer ist wir? Wurde das Volk vorher gefragt? Sie haben die Schleusen geöffnet, indem sie alle eingeladen haben. (donnernder Applaus) Sie wissen wahrscheinlich selbst nicht, wie viele Flüchtlinge hier sind. Ich habe Angst für meine Kinder und Kindeskinder. Bitte Frau Bundeskanzlerin, machen Sie

Weiter lesen>>>

1

Merkels Regime mag den Krieg – spendete 5 Mio. US-Dollar für Clinton-Wahlkampf

Ein Blick auf das Geld: Clinton sammelte im US-Wahlkampf 687 Millionen, Trump 306 Millonen US-Dollar ein. Davon gab Trump 30 Millionen für die Medien aus, Clinton 125 Millionen Dollar. Deutsche Konzerne spendeten erheblich mehr an Trump als an Clinton. So gab die Deutsche Bank 86 Prozent ihrer Spenden an Trump.

Weiter lesen>>>