Kategorie: Interessant

1

1.569.000.000.000 US Dollar wurden weltweit für das Militär aufgewendet

Laut SIPRI (Stockholmer internationales Friedensforschungsinstitut) wurden im Jahr 2010 weltweit 1.569.000.000.000 US Dollar für das Militär aufgewendet. Das entspricht: 3.138.000.000 Notebooks oder Waschmaschinen (Stückpreis = 500 Dollar) oder 3.138.000 Schulen in Afrika (Stückpreis = 500.000 Dollar) oder 78.450.000.000 Kilo Reis (Kilopreis = 2 Dollar) Jedes Jahr! Man könnte so viel

Weiter lesen>>>

0

Die türkische Regierung hat chemische Waffen den Terroristen geliefert. Erdogan erpresst die EU um 30 Mrd. Euro

Die türkische Regierung hat den Terroristen des ISIS/Daesh chemische Waffen zur Verfügung gestellt. Nach Angaben der "Mukhabarat" (die syrische Sicherheitsdienste ), gibt es Hinweise darauf, dass die Terroristen chemische Mittel zur Verfügung haben, die sie gegen die Zivilbevölkerung in Syrien und ihre Verteidiger verwenden werden. Das Ministerium sagte, dass die

Weiter lesen>>>

0

Putin und Medwedew beschließen alles unter sich und regieren mit Hilfe von Schurken-Fraktionen – Gorbatschow

[caption id="attachment_4027" align="aligncenter" width="720"] Obama und Gorbatschow mit Joe Biden, 20. März 2009Foto: eurasiablog.de[/caption] Hegelisch: Mitglied! des CFR der Rothschilds/Jesuiten, Gorbatschow, schilt “König der Juden”, Putin, geliebt vom Illuminaten-Kriegsfalken, Kissinger. “Wir sind unser ganzes Leben lang konditioniert worden,  zu erwarten, dass alles, was sich einem nachweislich bösen Wesen widersetzt,  gut sein müsse. . .

Weiter lesen>>>

3

Russischer General erklärte, warum einige Länder sich immer noch den USA unterordnen

Generalleutnant Leonid Reshetnikov "Die westliche Elite ist verärgert. Sie hatten erwartet, dass wir nicht so schnell reagieren können, aber unsere Militäroperation in Syrien begann mit unerwarteter  Agilität." - Dies sagte in einem Interview für "Argumente und Fakten" Generalleutnant Leonid Reshetnikov - ein langjähriger Mitarbeiter des russischen Auslandsnachrichtendiensten, der auch in

Weiter lesen>>>

0

Die Seidenstraßen-Strategie für Syrien

Foto: sueddeutsche.de, S. Kaiser Wie dem auch sei, klar ist, daß die imperiale Geopolitik, der permanente Kampf um Einflußsphären, endgültig überwunden werden muß, wenn die menschliche Zivilisation weiter bestehen soll. Weder eine unipolare, noch eine multipolare Welt kann zur Bewältigung der gegenwärtigen Herausforderungen beitragen. Die Zukunft der außenpolitischen Beziehungen kann

Weiter lesen>>>