0

Allah mag den „Islamischen Staat“ nicht

Ein Extremist der Terrorgruppe "Islamischer Staat" sprengte sich mit einem Granatwerfer. Dies wurde von "The Mirror" berichtet. In dem veröffentlichten Video hat sich der Terrorist in einem Raum mit einem Granatwerfer gesprengt. Er zielte zich durch ein Loch in der Wand und drückte ab, aber die Granate explodierte direkt im

Weiter lesen>>>

0

Der Schwachsinn der COP21-Konferenz in Paris

Die rund 50'000 Teilnehmer an der Konferenz zur Behebung der Klimaerwärmung in Paris (COP21), werden nicht nur viel heisse Luft 12 Tage lang von sich geben, sondern durch ihre An- und Abreise mindestens 300'000 Tonnen an CO2 in die Atmosphäre blasen. Die meisten Teilnehmer kommen mit Flugzeugen von weit her,

Weiter lesen>>>

0

„Ohne die Türkei könnte der „Islamische Staat“ nicht existieren – der ehemalige Leiter des israelischen Geheimdienstes

"Ohne die Türkei könnte der "Islamische Staat" nicht existieren." Dies wurde in einem Interview mit dem TV-Sender "Star" von dem ehemaligen Chef des israelischen Geheimdienstes "Nativ" Yakov Kedmi erläutert. Der Diplomat sprach auch über die schwarze Öl-Handelssysteme. Die Tatsache, dass die Türkei in kommerziellen Mengen es von dem "Islamischen Staat"

Weiter lesen>>>

0

NATO verspricht auf den Einsatz der S-400 in Syrien zu antworten

"Moskaus Entscheidung über die S-400 in Syrien war einer der Gründe für die Stärkung der militärischen Präsenz der NATO in der Region", sagte der NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg, der zu einem zweitägigen Treffen mit den  Außenministern der Allianz in Brüssel angekommen ist. Nach Angaben des Generalsekretäs ist der Einsatz von S-400

Weiter lesen>>>

1

Russland schickte schwere Artillerie und Mehrfachraketenwerfer gegen die syrische Rebellen

[caption id="attachment_2852" align="aligncenter" width="620"] 2S19-S selbstfahrende Haubitze[/caption] Nach mehreren Zwischenfällen in Syrien hat der der Generalstab in Moskau beschlossen, schwere Artillerie zu der Basis Khmeimin zu schicken. Militärische Quellen berichten, dass Russland zwei Arten von schweren Waffensysteme zu Wasser und zu Luft an der Vorderseite in der Nähe von Latakia

Weiter lesen>>>

0

Die russische Geheimdienste suchen drei Bürger der Türkei, die nach Russland um terroristische Handlungen zu begehen gekommen sind

[caption id="attachment_2849" align="aligncenter" width="660"] Elgin Aslan, Foto: LifeNews.ru[/caption] Die russische Geheimdienste sind auf der Suche nach drei Bürger der Türkei, die nach Russland um terroristische Handlungen zu begehen gekommen sind. Nach Angaben der Polizei beabsichtigt ein 30-jähriger Bürger von Istanbul auf dem Territorium Moskaus und dem Zentralrussland destabilisierende Handlungen durchzuführen.

Weiter lesen>>>