Markiert: Destabilisierung

0

„Der böse Russe“ – Russland als Feindbild, Geschichte einer Dämonisierung

Es ist schon erstaunlich, welche Dauerhaftigkeit politische Feindbilder über Jahrzehnte, ja Jahrhunderte haben können, selbst wenn sich gesellschaftspolitische Verhältnisse in diesen Zeiträumen in den jeweiligen Ländern oder Regionen grundlegend gewandelt haben. Exemplarisch kann man das am deutschen Russland-Bild nachzeichnen. Aus Anlass des 75. Jahrestages des faschistischen Überfalls auf die Sowjetunion. Wenn

Weiter lesen>>>

0

NATO fördert US-amerikanische Destabilisierung Europas

Ziel des Hegemon: Russland mit allen Mitteln zu provozieren Vorneweg ein NATO-Generalsekretär, ohnehin Gallionsfigur in einem globalen Schachspiel, in welchem zwar nett formulierte Friedensabsichten verkündet werden, den weiteren Verlauf wie schon stets zuvor Kriege bestimmen zum Leidwesen betroffener Völker. Was nützen angeblich gutgemeint vorgeschaltete Organisationen und Bündnisse, denken wir an

Weiter lesen>>>

0

Lambsdorff wirft Russland „gezielte Destabilisierung“ vor

  Der Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), hat Russland "eine gezielte Destabilisierung der europäischen Nachbarschaft" vorgeworfen. "Die Bombardierung der Zivilbevölkerung in Aleppo verschärft nicht nur die humanitäre Katastrophe in der Region, sondern erhöht auch den Druck auf die türkischen Grenzen", erklärte Lambsdorff am Donnerstag mit Blick auf

Weiter lesen>>>