«Zelte sind besser als keine Lösung»