So sieht leider der reale „Journalismus“ des Kapitals aus