Kategorie: Geschichte

0

Eigenständig in der NATO-Treue: Die Kriegspolitik der künftigen GroKo

Nach zähem Verhandeln haben sich Union und SPD auf eine Koalition einigen können. Wir gehen der Frage nach, welche außenpolitische Eckpfeiler sie im Koalitionsvertrag festgeschrieben haben. Was erwartet uns in den kommenden vier Jahren? Nach dem obligatorischen Schwur auf den Weltfrieden kommen die zukünftigen Koalitionsparteien schnell zur Sache. Die Bundeswehr

Weiter lesen>>>

0

Video: NATO bombardierte absichtlich Wohnhäuser in Libyen

Tripolis/Brüssel. 2011 verlor Khalid al-Hamedi bei einem Nato-Bombenangriff auf sein Haus dreizehn Familienmitglieder. Doch die Nato ist wegen dieses Kriegsverbrechens nicht zur Rechenschaft zu ziehen. Khalid al-Hamedi ist Präsident der International Organisation for Peace, Care and Relief OPCR (Internationale Organisation für Frieden, Fürsorge und Hilfsleistungen). Durch die absichtliche Bombardierung seines

Weiter lesen>>>

0

Video: George Soros droht Google und Facebook: „Eure Tage sind gezählt“

Januar 2018: Während des Treffens in Davos 2018 drohte der Milliardär George Soros in seiner Rede Google und Facebook. Soros der Nationenvernichter, Flüchtlingsinvestierer und Politiker-Käufer erzählt und "über die Gefahren von Demokratie..." Ihn interessiert tatsächlich die Demokratie? Welche? Seine Wahl der Weltgestaltung? Überflutung von Europa, Mischung aller mit allem? Ungesunde Nahrungsmittel?

Weiter lesen>>>

0

Uncle Sam lässt (wieder einmal) die Kurden fallen

Das Drama, das sich in Nordsyrien entwickelt, ist fast ein perfektes Beispiel dafür um richtig einschätzen zu können wie schwach und völlig chaotisch das AngloZionistische Imperium geworden ist. Als erstes eine kurze Erinnerung. Die US-israelischen Ziele in Syrien waren wirklich sehr einfach. Wie ich bereits in einem früheren Artikel erwähnt

Weiter lesen>>>

0

„Freundliches Feuer“: 2 US-Soldaten bei türkischem Luftangriff in Syrien getötet

Bei einem türkischen Luftangriff in Nordsyrien sind zwei amerikanische Soldaten getötet worden. Es geht wahrscheinlich um 2 US-Militärausbilder. Darüber berichteten syrische Medien. Das Pentagon hat darauf nicht reagiert. Kurz danach hatte das Weiße Haus erklärt, dass Trump "Besorgnisse weitergab, dass die eskalierende Gewalt in Afrin droht, unsere gemeinsamen Ziele in Syrien

Weiter lesen>>>