Kategorie: Nachrichten

0

Terroristisches Attentat auf eine Universität in Latakia: 22 Menschen wurden getötet und 65 verwundet

Heute, in der Nähe der Universität von Latakia in Syrien, ereignete sich eine Explosion. Der Vorfall ereignete sich nach dem Ende des Schultages, wenn die Schüler die Universität verliessen. Nach inoffiziellen Berichten wurden 22 Menschen getötet und 65 verwundet. Es gibt widersprüchliche Berichte über die Explosion. Nach einer Version, wurde

Weiter lesen>>>

0

Die Ursache des Absturzes des A321 war ein Verrat in den ägyptischen Geheimdiensten

Über diese Version schrieb "Kommersant" unter Berufung auf Quellen in der russischen Staatsstrukturen. Nach Angaben der Zeitung, werden nun Informationen überprüft, dass Außenseiter zum Flugzeug der "Kogalymavia" vor dem Abflug zugelassen wurden. Der Absturz des Flugzeugs in den Himmel über Sinai war ein Ergebnis von Verrat innerhalb der ägyptischen Geheimdienste,

Weiter lesen>>>

0

Die Webseite des Bürgerbeauftragten der Donezk Volksrepublik war als „terroristisch“ auf Antrag von den Vereinigten Staaten blockiert

[caption id="attachment_1874" align="aligncenter" width="300"] Daria Morozova[/caption] Die Webseite des Bürgerbeauftragten der Donezk Volksrepublik Daria Morozova in der Domainzone ".org" war auf Antrag von den US-Behörden blockiert. Das hat der Pressedienst des Bürgerbeauftragten heute am Morgen berichtet. "Unsere Webseite ist blockiert von diesem Morgen ab, weil wir mit der Domainzone ".org"

Weiter lesen>>>

0

Eine Russische Militär Delegation besuchte die Demokratische Volksrepublik Korea

Eine Delegation des russischen Militärs geleitet von dem stellvertretendem Leiter des Generalstabs Nikolai Bogdanov kam in Pjöngjang am 9. November, berichtet RIA "Novosti". Die Nachricht hat die "Korean Central News Agency"( eine der wenigen Quellen von Nachrichten aus Nordkorea) bestätigt. KCNA hat die Gründe und den Zweck des Besuches nicht

Weiter lesen>>>

0

Auf Druck von Deutschland und Osteuropa: EU will Sanktionen gegen Russland verlängern

[caption id="attachment_1849" align="aligncenter" width="300"] USA haben EU zu Sanktionen gegen Russland gezwungen 21. Oktober 2014- 09. November 2015, und weiter...[/caption]   Die EU möchte die wirtschaftlichen Sanktionen gegen Russland um ein weiteres halbes Jahr verlängern. Das berichtet das Handelsblatt unter Berufung auf Quellen aus der Europäischen Kommission und der Bundesregierung.

Weiter lesen>>>

0

Schäuble gegen Merkel: „Es können nicht alle nach Deutschland kommen“

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat in der Flüchtlingspolitik Bundeskanzlerin Merkel widersprochen: Es könnten jetzt nicht alle nach Deutschland kommen, weshalb man auch bei Flüchtlingen aus Syrien im einzelnen prüfen müsse. Er stützt damit Bundesinnenminister Thomas de Maizière. [caption id="attachment_1846" align="aligncenter" width="300"] Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am 9. September

Weiter lesen>>>