Kategorie: Nachrichten

0

Zugunglück in Bayern: Regionalzug rast in US-Militärtransporter – Zwei Tote und 21 Verletzte

In unmittelbarer Nähe des US-Truppenübungsplatz Grafenwöhr ist es Donnerstagnacht zu einem schweren Zugunglück gekommen, als ein Regionalzug auf einen Schwertransporter, der einen US-Militär-LKW geladen hatte, aufprallte. Dabei starben zwei Personen. 21 Passagiere erlitten teilweise schwere Verletzungen. Die Einsatzleitung spricht von „chaotischen Zuständen“. Zuvor war in der Bevölkerung Unmut über verstärkte

Weiter lesen>>>

0

RT Deutsch: US-Außenamt gesteht ein: Gemäßigte Opposition zu Al-Kaida übergelaufen

[caption id="attachment_1774" align="aligncenter" width="300"] Jabhat al-Nusra terrorists in Syria[/caption] Das US-Außenministerium hat in einer Anhörung eingestehen müssen, dass zuvor als „gemäßigte Opposition“ betitelte Rebellen zum Al-Kaida-Ableger Al-Nusra übergelaufen sind. RT diskutiert in diesem Kontext die Syrien-Strategie der USA mit der ehemaligen US-Offizierin Karen Kwiatkowski. Laut ihrer Einschätzung ist die Entsendung

Weiter lesen>>>

0

Die Russophobie im Westen hat keine Grenzen

Der Leiter des Duma-Ausschusses für internationale Angelegenheiten Alexei Pushkov kommentierte die Veröffentlichung von Karikaturen der Opfer des A321 Flugzeuges. -  Hat die Russophobie in den Seiten der westlichen Medien Grenzen? Während die ganze Welt mit uns leidet und uns sympathisiert, Charlie Hebdo bekennt eine abscheuliche Blasphemie - Pushkov schrieb auf

Weiter lesen>>>

0

Der Mufti von Syrien beschuldigte der syrischen Opposition, dass sie nicht den Krieg zu beenden und mit Russland im Kampf gegen den Terror zu vereinen wollen

Der Großmufti von Syrien, Ahmad Bader Hassoun, sagte, dass die Behörden seines Landes und Russland offen für Dialog mit der Opposition sind, aber sie ist nicht daran interessiert, den Krieg zu beenden. "Jetzt Russland sagt der syrischen Opposition: Los setzen wir uns an den Verhandlungstisch, Los kämpfen wir gemeinsam gegen

Weiter lesen>>>

0

In der Volksrepublik Donezk diskutiert man die Frage der ukrainischen Sprache (als zweite offizielle Sprache)

"Einige Leute denken, dass Kiew  einen Fehler mit dem Verbot der Russischen Sprache macht. Andere glauben, dass das, was Kiew vor kurzem in unseren Territorium durchführte, macht schmerzhaft genug den Gebrauch der ukrainischen Sprache "- sagte Pushilin. Parlamentarische Anhörungen zu der Frage, ob die ukrainische Sprache als zweite offizielle Sprache

Weiter lesen>>>